Play
Sogenannte Wearables könnten das Handy bald ersetzen. Foto: shutterstock.com / Thanes.Op
Bild: Thanes.Op | Shutterstock

Fortschritt | Wearables im Trend

Das Ende des Handys?

Samsungs CEO sagt dem Handy das Ende voraus. Sogenannte Wearables könnten die Kommunikations-Technologie der Zukunft werden – ohne dass wir es merken.

Das Ende ist nah

In fünf Jahren ist Schluss. Dann soll das Handy, wie wir es kennen, Geschichte sein. Diese Theorie stammt nicht aus den Tiefen des Internets, sondern von einem, der es wissen muss: Samsungs CEO DJ Koh. Man neigt dazu, ihm Recht zu geben, wenn man auf die Ankündigungen der Hersteller für 2020 blickt. Bis auf wenige Ausnahmen ist kaum etwas Innovatives dabei.

Die Zukunft ist tragbar

2019 ist ein Leben ohne Smartphone allerdings noch unvorstellbar. Dabei steht die nächste Technologie schon seit Jahren bereit: sogenannte Wearables. Gemeint sind damit Uhren, Brillen bis hin zu in Kleidung integrierte Mikrochips, die die Technologie von heute ersetzen sollen. Dass der Trend Richtung Wearables geht, glaubt auch Katharina Nickel vom Onlinemagazin Futurezone.

„Wir werden davon nichts mitbekommen“

Dabei wecken implantierte Chips und smarte Brillen nicht bei jedem ein gutes Gefühl. Noch immer seien viele Nutzer skeptisch gegenüber Wearables. Doch das könne sich schnell ändern, meint Katharina Nickel. Denn: Dass es heute rund 65 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland gibt, habe vor zehn Jahren ebenso niemand geglaubt. Eine ähnliche Entwicklung hält sie deswegen auch bei den Wearables für möglich.

Wir können das nicht morgen früh oder im nächsten Jahr erwarten. Möglicherweise stehen wir alle in zehn Jahren da und haben unser Handy weggelegt.

Katharina Nickel

Katharina NickelFoto: Futurezone

Steht das Handy, wie wir es kennen, vor dem Ende? Gehört den Wearables die Zukunft? detektor.fm-Moderator Lars-Hendrik Setz spricht mit Futurezone-Redakteurin Katharina Nickel darüber.

Fortschritt | Das Ende des Handys? 07:24