piqd Hintergrund | Datenschutz, soziale Medien und Regulierung

„Eure verlogene Firmenpolitik widert mich an!“

Was machen große Tech-Konzerne eigentlich mit unseren Daten und was unternehmen sie gegen Hass und Falschmeldungen auf ihren Plattformen? Mit technologie-affinen Journalisten hat Florian Schairer darüber gesprochen und gestritten.

Vom Datenklau zum Datenschutz?

Es ist leicht, im Netz Spuren zu hinterlassen. Christian Schiffer nutzt Alexa, ein Fitnessarmband und bestellt Lebensmittel online bei Rewe. Für einen Beitrag hat er seine Gewohnheiten hinterfragt und sich auf eine Datenschutz-Entdeckungstour begeben. Dabei wurde ihm klar: Es sammeln nicht nur alle seine Daten, sondern diese werden auch noch zusammengeführt und daraus wird dann ein “digitaler Fingerabdruck” erstellt. Und das nicht nur im Internet, sondern auch über Standortdaten.

Christian SchifferDatenschutz sollte [so sein], wie wenn man in einen warmen Mantel hineinschlüpft, es ist aber eher wie ein kratziger PulliChristian Schiffersagt, das Datenschutzproblem lässt sich auf individueller Ebene nicht lösen. Die Politik ist gefragt. 

Tech-Riesen regulieren und zerschlagen

Richard Gutjahr hat in den vergangenen Jahren sehr schlechte Erfahrungen mit sozialen Netzwerken gemacht. Er und seine Familie waren Opfer von krassen Hasskampagnen. Auf seinem Blog forderte er von der Politik Anfang 2019: “Regiert und reguliert endlich!” Es könne nicht sein, dass etwa eine populäre Ovulationsapp die Daten der Nutzerinnen an Facebook verkauft.

11751853_10154056293363219_2488387473146156322_nFacebook und Google geben mittlerweile mehr [...] Geld für Lobbying in Brüssel und in Washington aus, als die größten Rüstungskonzerne der Welt.Richard Gutjahrhat einen regelrechten Rant gegen soziale Netzwerke verfasst. 

Wie kann Regulierung aussehen? Wer trägt welche Verantwortung?

Nachdem Schiffer und Gutjahr ihre Beiträge vorgestellt haben, geht es ans Eingemachte: Mit Florian Schairer diskutieren sie über die Möglichkeiten der Regulierung und die gesellschaftliche und ethische Verantwortung der Konzerne. Schiffer kritisiert den Umgang mit Hass im Netz, gegen den viel zu wenig unternommen wird. Hier muss die Politik ran.

Gutjahr ist der Meinung, dass nur Kartellrecht, Strafen und krasse finanzielle Einschränkungen eine Wirkung haben. Die großen Plattformen könnten seiner Meinung nach auch ohne Probleme strengere Regeln gegen Hass einführen.


piqd-Hintergrund als Podcast abonnieren oder bei Apple PodcastsSpotifyDeezerGoogle Podcasts hören. Eine Zusammenarbeit zwischen piqd.de und detektor.fm.