PRISM, Tempora, INDECT und Co. – Die lange Liste der Überwachung

24.06.2013

Dass wir alle überwacht werden, ist schon längst nichts Neues mehr. Doch in welchem Ausmaß, das wird erst nach und nach bekannt. Zu PRISM gesellen sich noch weitere Programme und Projekte.

PRISM wird von Medien und Bevölkerung scharf kritisiert, wie hier bei einer Demo in Berlin. Foto: © Mike Herbst, flickr.com

bloggt zu den Themen Journalismus, Politik und Philosophie.Peter Welcheringbloggt zu den Themen Journalismus, Politik und Philosophie. 

Es wird langsam unübersichtlich. Anfang Juni hat der Whistleblower Edward Snowden die Öffentlichkeit über das Überwachungsprogramm PRISM informiert.

Seitdem sind auch andere Spionage- und Abhör-Projekte aufgedeckt und kritisiert worden, zum Beispiel INDECT oder Tempora.

Wegen der Überwachung ist nicht nur die Empörung, sondern auch die Verwirrung groß.

Um die verschiedenen Projekte besser einordnen und beurteilen zu können, haben wir mit dem Journalisten und Autoren Peter Welchering gesprochen.

Der BND macht das, was alle Auslandsgeheimdienste machen: Der hört natürlich auch Telefongespräche ab. Das zählt einfach mit zu seinen Aufgaben. – Peter Welchering