Treasure Map kartografiert das Internet

Treasure Map: Das Navigationssystem der NSA

18.09.2014

Stellen Sie sich vor Sie nutzen ihr Navi oder Google Maps nicht mehr, um Orte zu finden, sondern für Personen. Wie aus neuen NSA-Enthüllungen hervor geht, verfügt der US-Geheimdienst über genau so ein Programm.

Treasure Map heißt das Programm der NSA, das die ganze Internetwelt kartografiert und so jeden Nutzer und jede IP jederzeit orten zu können.

Die NSA sagt: das Programm diene gar nicht dazu, Menschen zu überwachen, sondern Netzwerke zu verstehen. Wie aus neuen Snowden-Leaks nun aber hervor geht, kann das Programm deutlich mehr.

Treasure Map ist schon länger bekannt

Dass es ein solches Programm gibt, das ist schon länger bekannt. Kürzlich veröffentlichte Dokumente zeigen aber zum ersten Mal das Ausmaß der Überwachungsmöglichkeiten von Treasure Map.

So soll das Programm nicht nur die Hauptnetzleitungen kennen, sondern jedes einzelne Endgerät auffindbar und manipulierbar machen.

Wie genau dieses Treasure Map funktioniert und welche Folgen das hat, darüber haben wir mit Volker Tripp von der digitalen Gesellschaft gesprochen.

Volker trippWesentliche Grundrechte werden faktisch komplett entwertet, denn die gibt es dann schlicht und ergreifend nicht mehr.Volker Trippder politische Referent beim Digitale Gesellschaft e.V.