Wo hört eigentlich der BND mit?

05.11.2013

Die Empörung über die NSA ist in Deutschland seit dem Abhören des Kanzlertelefons groß. Doch kaum jemand beschäftigt sich mit dem Bundesnachrichtendienst. Was und wen hören eigentlich deutsche Spione ab?

Der Bundeskanzlerin ist nicht mehr zum Lachen zumute. Foto: © European People’s Party / flickr.com

ist selbst vom BND überwacht worden.Erich Schmidt-Eenboomist selbst vom BND überwacht worden. 

Für die großen Schlagzeilen haben in letzter Zeit die NSA und der britische Geheimdienst GCHQ gesorgt – vom Bundesnachrichtendienst ist nur sehr selten die Rede.

Es heißt, der Bundesnachrichtendienst, kurz BND, habe mit der NSA kooperiert. Doch wie aktiv sind deutsche Geheimdienste im Ausland, wo schnüffeln sie und wen überwachen sie?

Der BND ist nicht mit der NSA vergleichbar

Experten sind sich darüber einig, dass die Amerikaner besonders umfassend abhören. Das heißt aber nicht, dass der Bundesnachrichtendienst nicht auch gezielt abhören würde.

Über die Aktivitäten des BND haben wir mit Erich Schmidt-Eenboom gesprochen. Er ist Gründer des Forschungsinstituts für Friedenspolitik e.V. und beschäftigt sich intensiv mit dem Bundesnachrichtendienst.

Friedensforscher über den Bundesnachrichtendienst

Der BND betreibt auch politische und wirtschaftliche Spionage. Dafür stützt er sich aber meist auf offenes Material. Man kann fast ausschließen, dass der BND in die Netze befreundeter Regierungen einsteigt. – Erich Schmidt-Eenboom