Play
Spieler:innen eines Amateurclubs in Roswell (Foto: BluIz60/Shutterstock)

Abenteuer Australien | Sport in Australien

Aussie Rules, Soccer & Co

Cricket, Tennis und Football: Australien ist eine sportbegeisterte Nation. Vor allem die Ballsportarten sind beliebt. Aber welche Rolle spielt der deutsche Nationalsport Fußball in Down Under?

Aussie Rules Football gehört zu den beliebtesten Sportarten in Australien. Der Legende nach hat ein australischer Cricket-Spieler die Sportart erfunden: „Thomas Wills soll in den 1850er-Jahren nach einer Möglichkeit gesucht haben, seine Mannschaftskameraden im Winter fit zu halten“, sagt der australische ABC-Sport-Journalist James Coventry.

Denn Cricket wird nur in den Sommermonaten gespielt. Außerdem soll Wills mit Marn Grook (übersetzt: Ball Spiel) der Aborigines, deren Kulturen bis zu 60 000 Jahre alt sind, in Berührung gekommen sein. Bei dem Spiel nutzen die australischen Ureinwohner einen ovalen Ball aus Possumhaut, den sie kicken. Welcher dieser Ansätze nun wirklich hinter Australian Football steckt, ist aber nicht bewiesen.

Fußball zieht in Australien weniger Fans an

Fest steht allerdings: Footy, wie Australian Football auch genannt wird, hat eine lange Tradition und reicht geschichtlich weit zurück. Viele der AFL-Clubs (Australian Football League) sind sogar älter als die europäischen Fußball-Clubs wie Manchester United oder Bayern München. Und während bei den AFL-Finals 100 000 Zuschauer in den Rängen des MCG-Stadiums in Melbourne mitfiebern, zieht der deutsche Lieblingssport Fußball in Down Under mit circa 10 000 Zuschauern in den Rängen weitaus weniger Fans in den Bann. 

Nicht verwunderlich, denn der Sport ist relativ jung in Australien. Die höchste Spielklasse des australischen Fußballs – die National Soccer League (NSL) – wurde erst 1977 gegründet. Wegen finanzieller Schwierigkeiten musste sie weichen und seit 2005 existiert dafür die sogenannte A-League (1. Fußballliga).

Fußball ist in Australien natürlich nicht so groß wie in Deutschland, aber der Sport ist definitiv im Kommen.

Alexander Baumjohann, Fußballer

Alexander Baumjohann, FußballerFoto: privat

Auch deutsche Fußballer zieht es nach Down Under

Trotzdem gehen auch deutsche Kicker nach Australien. Einer von ihnen ist der Ex-Hertha-BSC-Spieler Alexander Baumjohann. Der 34-Jährige ist 2018 in die A-League gewechselt und ist momentan beim Sydney FC unter Vertrag. Und mit diesem holte Baumjohann 2020 gleich seinen ersten Meisterschaftstitel. 

Spieler, die lange auf Top-Niveau gespielt haben, sind sehr wichtig für die australische Fußball-Liga.

Alexander Baumjohann

Alexander BaumjohannFoto: privat

In dieser Folge von „Abenteuer Australien“ dreht sich alles um Sport. detektor.fm-Moderatorin Sabrina Frangos spricht mit dem australischen Sport-Journalisten James Coventry darüber, welche Rolle Sport in der australischen Kultur einnimmt. Rowan und seine Frau Vicky erzählen, wie wichtig Aussie Rules Football in ihrem Leben ist. Und der deutsche Ex-Bundesligaprofi Alexander Baumjohann spricht über die höchste australische Fußballliga, Fans und Training bei 40 Grad Celsius.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen