Antritt | Ausfahrt des Monats: 36er auf Abwegen

"Ich kann gar nicht ausdrücken, wie dankbar ich den Leuten bin"

01.11.2018

In der "Ausfahrt des Monats" teilen Hörerinnen und Hörer mit uns ihre schönsten Raderlebnisse. Im November sprechen wir mit René, der seinen gestohlenen 36er wiederbekommen hat.

Wir freuen uns im „Antritt“ ganz besonders auf eure Geschichten und Erzählungen. Denn für uns ist die Sendung und der Podcast keine Einbahnstraße. Sprecht mit uns über eure Erlebnisse sowohl auf und als auch mit dem Rad vielleicht werdet in der nächsten „Ausfahrt des Monats“ Teil unserer Sendung. Jede und jeder kann per App (iOS oder Android) oder per Mail an antritt@detektor.fm persönliche und besondere Rad-Momente mit uns teilen und teilnehmen.

Dabei wollen wir mit euch herausfinden, wie wir Rad fahren, wo wir Rad fahren und was das so besonders macht. Erzählt uns davon! Eine Person pro Monat rufen wir zurück und sprechen über die jeweilige Ausfahrt des Monats.

36er auf unfreiwilligem Ausflug

In unserer Novembersendung sprechen wir mit René aus Duisburg. Denn der hat nicht nur ein Fahrrad mit unerhört großen Laufrädern. Sein sogenannter „36er“ hat sich auch auf eine abenteuerliche Reise begeben, von der René zunächst gar nichts mitbekommen hat. Das unverwechselbare Einzelstück ist aus Renés Schuppen gestohlen worden und tauchte Monate später auf einer serbischen Verkaufsplattform wieder auf. Wie René seinen 36er wieder bekommen konnte und wer ihm dabei geholfen hat, darüber haben wir mit ihm gesprochen.

Foto: René / privat2013 hat sich die Gelegenheit ergeben, dass ich auf Laufräder von Einrädern gestoßen bin, die 36 Zoll messen. Ich hab mir überlegt: Da müsste man eigentlich auch ein Fahrrad draus bauen können.Renémit Rahmen und Gabel seines 36ers. 

Wenn er nicht 36er oder andere Fahrräder fährt, pflegt René seine Webseite wikipedalia.com. Hier sammelt und veröffentlicht er ins Deutsche übersetzte Artikel des verstorbenen Fahrradenziklopädisten Sheldon Brown.


Der passende Podcast (u.a. Apple Podcast, Deezer, Google Podcasts und Spotify) mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.