Antritt | Ausfahrt des Monats: Spontan zum Cross-Rennen

"Gar kein Fahrradfahren ist eben auch keine Lösung"

03.11.2016

In der Ausfahrt des Monats teilen unsere Hörer ihre schönsten Raderlebnisse mit uns. Im November sprechen wir mit Emilie aus Berlin, die nach monatelanger Bike-Abstinenz spontan ein Cross-Rennen mitgefahren ist.

Antritt wird präsentiert von ROSE – die Bike-Experten


rose_logo_cyw_black_200x200

„Antritt“ präsentiert von ROSE – die Bike-Experten

„Antritt“ soll keine Einbahnstraße sein und radelt deshalb in zwei Richtungen. Eure Erlebnisse sowohl auf und als auch mit dem Rad werden in der „Ausfahrt des Monats“ ein Teil unserer Sendung. Jeder kann per App (iOS oder Android) oder per Mail an antritt@detektor.fm ganz persönliche und besondere Rad-Momente mit uns teilen und an der „Ausfahrt des Monats“ teilnehmen.

Wo fahren wir Rad, wie fahren wir Rad und was erleben wir dabei? Das finden wir Monat für Monat Stück für Stück heraus: Erzählt uns davon! Wir rufen jeden Monat eine Person zurück und sprechen über eure Ausfahrt des Monats. Auch oder erst recht im Herbst und Winter.

https://www.instagram.com/p/BMWXuqgj9BH/

Spontan zum Cross-Rennen

Gerade im November kann einem auch mal die Lust auf’s Rad vergehen: Kälte, Schmuddelwetter und der frühe Sonnenuntergang vermiesen selbst eingefleischten Radsport-Fans mitunter die Motivation zum Radeln.

Ganz anders bei Emilie aus Berlin. Sie hat ihre Lust zum Zweirad ausgerechnet im Schmuddelmonat wiedergefunden. Ohne Vorbereitung und ohne eigenes Cross-Rad ist sie nach monatelanger Rad-Abstinenz bei der Berliner Offroadserie gestartet.

Gar kein Fahrradfahren ist eben auch keine Lösung. – Emilie aus Berlin, über ihre spontane Rennteilnahme

Die Radsport-Herzen in der detektor.fm-Redaktion haben besonders bei diesen Worten aus Emilies E-Mail höher geschlagen:

Für mich war diese „Ausfahrt“ so besonders, weil es Mut erfordert hat und auch Demut, völlig untrainiert und unvorbereitet bei einem Rennen zu starten, und weil dieser Mut mit genau dem belohnt worden ist, worum es im Kern geht: riesiger Spaß am Radfahren. Und die romantische Erkenntnis, dass man bei so einem süßen Waldundwiesen-Event vor der Haustür tatsächlich auch mal mehr Endorphine ausschütten kann als beim großen Ötztaler im fernen Sölden.

Wie Emilie das Rennen aus der Kalten gemeistert hat und wie es mit der Rennradfahrerin beim Cross-Radsport jetzt weitergeht, das haben sich detektor.fm-Redakteure Gerolf Meyer und Sandro Schroeder von Emilie in der „Ausfahrt des Monats“ erzählen lassen.

emilie_portraitCrossfahren ist wie ein Waldspaziergang auf dem Fahrrad. Man ist im Wald, aber muss dabei nicht latschen. Es ist toll, entspannend und schwierig gleichzeitig, ein bisschen anstrengend, aber irgendwie hat man immer einen Erholungseffekt.Emiliefreut sich, dass beim Cross selbst das flache Berliner Umland richtig Spaß machen kann.  

Der passende Podcast mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.