Play
Foto: Drew Angerer / AFP / Getty Images
Bild: Drew Angerer | AFP/Getty Images

AutoMobil | Carsharing und Coronavirus

Gesunde Alternative oder Gefahrenquelle?

Wer kann, soll drinnen bleiben. Aber was, wenn man doch mal raus muss und ein Auto braucht? Noch vor ein paar Wochen hat man einfach nach dem nächsten freien Auto beim Carsharing gesucht – und heute?

Die Busse und Bahnen in den Städten sind seit Ausbruch des Coronavirus und den Sicherheitsvorkehrungen so gut wie leer. Zu groß ist das Risiko, sich anzustecken. Was aber, wenn Menschen doch einmal eine längere Strecke zurücklegen müssen? Eine Antwort könnte lauten: Carsharing.

Fahrer aufgepasst

Doch die Gefahr, sich anzustecken, besteht auch hier. Gelangen Viren auf Oberflächen wie Schalthebel oder Lenkrad, können diese auf den nächsten Nutzer des Autos übertragen werden. Die oberste Regel lautet daher weiterhin, Sicherheitsbestimmungen wie etwa Desinfektion und Händewaschen einzuhalten.

Maßnahmen der Anbieter

Für Ridesharing-Anbieter sind derlei Sicherheitsvorkehrungen, wie zwei Meter Abstand zu halten, kaum umsetzbar. Viele Dienstleister wie MOIA oder CleverShuttle haben ihre Dienste deshalb reduziert.

Und auch beim Carsharing ist die Nachfrage erheblich gesunken. Für die Anbieter bedeutet das enorme wirtschaftliche Einbußen. Außerdem fallen erhöhte Kosten für Hygienemaßnahmen an.

Vor der Coronapandemie fand so eine Reinigung ein Mal die Woche statt. Dieser Rhythmus wurde jetzt erhöht, aber es ist nicht so – was man erst mal denken könnte – dass nach jeder Fahrt die Fahrzeuge gereinigt und desinfiziert werden.

Martin Wittler

Wieso es keine gesetzlichen Hygienevorschriften für die Carsharing-Betreibenden gibt und wie es nach der Pandemie für die Dienstleister weitergehen könnte, bespricht AutoMobil-Redakteurin Eva Weber mit dem Journalisten Martin Wittler. Er hat sich für den Spiegel mit dem Thema Carsharing während der Corona-Pandemie auseinandergesetzt.

Die Aufnahme ist im Homeoffice entstanden, die Audioqualität entspricht also nicht immer unseren eigenen Ansprüchen. Wir bitten dies zu entschuldigen. Wer mehr über unsere Arbeit von zu Hause aus wissen will, findet Infos dazu in unserem Blog.

bool(true)