AutoMobil | Verkehrswege in Berlin

Kein Platz für Fahrradfahrer

05.09.2014

In Berlin gehören knapp 60 Prozent der Fläche den Autos – Fahrradfahrer hingegen haben nur drei Prozent. Obwohl sie schon jetzt 15 Prozent der Verkehrsteilnehmer stellen. Wir sprechen über den Flächen-Gerechtigkeits-Report.

+++ AutoMobil wird präsentiert von verkehrslage.de, dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation.

Fahrradfahren erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit und nicht wenige Verkehrsplaner streben nach dem Vorbild von Dänemarks Städten – ein eigenes Straßennetz für Fahrradfahrer. In Deutschland ist man davon momentan noch weit entfernt.

Wie wenig Platz Radfahrer im Vergleich zu Autofahrern wirklich haben, zeigt jetzt die Untersuchung „Wem gehört die Stadt“ in Berlin. Durchgeführt hat diesen Flächen-Gerechtigkeits-Report die Agentur für clevere Städte.

Heinrich Strößenreuther leitet diese Agentur und hat unter anderem im Umweltmanagement der Deutschen Bahn und als Bundestagsreferent gearbeitet. Mit uns spricht er über den ungleich verteilten Platz für Auto- und Fahrradfahrer.

IMG_9598Als Radfahrer haben wir 3 Prozent der Straßenflächen für uns. Autofahrer haben dagegen 19 Mal mehr. Und das ist dieses Ungleichgewicht, das dazu führt, dass man sich unsicher fühlt.Heinrich Strößenreutherleitet die Agentur für clevere Städte 

AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++

+++ AutoMobil wird präsentiert von verkehrslage.de, dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation.