AutoMobil | Studie „Mobilität in Deutschland“

Wo fahren wir wie?

19.11.2018

Die Studie "Mobilität in Deutschland" zeigt: Noch immer ist das Auto des Deutschen liebstes Kind. Doch die vom Institut für angewandte Sozialwissenschaft durchgeführte Untersuchung weist auch überraschende Entwicklungen auf.

AutoMobil wird präsentiert von Atudo – Dein starker Partner im Verkehr.


Wie bewegt sich in Deutschland eigentlich die breite Masse fort? Ist das Fahrrad beliebter als der ÖPNV? Und welches Verkehrsmittel trendet bei Seniorinnen? Auf all diese Fragen gibt die großangelegte Studie „Mobilität in Deutschland 2017“ Antworten.

Über ein Jahr lang hat das Institut für angewandte Sozialwissenschaft im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums mehr als 150 000 Haushalte zur Alltagsmobilität befragt. Herausgekommen ist die, laut eigenen Angaben, weltweit größte empirische Untersuchung zur privaten Mobilität.

Das dominante Auto

Wenig überraschend ist, dass das Auto auf Platz eins der am häufigsten genutzten Verkehrsmittel der Deutschen landet. Doch schaut man etwas genauer hin, zeigen sich zwischen verschiedenen Bevölkerungsschichten wie Alt und Jung oder Stadt- und Landbevölkerung bemerkenswerte Unterschiede. Vor allem Seniorinnen stechen hier mit einer erhöhten Nutzung des Autos heraus. Dagegen wird der Pkw bei jungen, städtischen Bewohnern immer unbeliebter.

Auch wegen diesen gegenläufigen Entwicklungen sprechen die Wissenschaftler bei der „Mobilität in Deutschland“ lediglich von einer „sichtbaren“ Verkehrswende. Soll heißen, es gibt Tendenzen, die den motorisierten Individualverkehr reduzieren und den öffentlichen Nahverkehr stärken. Doch das alles findet lediglich in kleinen Schritten statt.

Mobilität mit Bahn, Bus und Fahrrad wächst

Sichtbar machen das auch die Zahlen für Wege, die mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Nahverkehr zurückgelegt werden. Denn die nehmen zwar zu, jedoch nur im unteren einstelligen Prozentbereich.

Entlang welcher Faktoren sich das Mobilitätsverhalten noch erklären lässt, haben detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt und AutoMobil-Redakteur Philipp Weimar besprochen.


AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann abonnieren Sie hier den Podcast (u.a. Apple PodcastsDeezer, Google Podcasts und Spotify).