Stadtgespräch | Bürgerentscheid über Elbe-Seilbahn

Hamburger Drahtseilakt

26.08.2014

Ein innerstädtisches Highlight oder eine Gefahr für das Stadtbild: Soll Hamburg eine Seilbahn über die Elbe bekommen? Darüber wurde heftig gestritten - und nun abgestimmt.

Nach Ansicht findiger Investoren und einiger Hamburger Politiker ist eine Seilbahn, die die Hamburger Innenstadt mit der Musical-Insel verbindet, eine Spitzenidee. Ob die Bewohner von Hamburg-Mitte derselben Meinung sind, durften sie bis Sonntag in einem Bürgerentscheid zu Protokoll geben.  Nun werden die Stimmen ausgewertet – das Ergebnis soll am Mittwoch bekannt gegeben werden.

Hamburg ist gespalten

Befürworter des Projektes sprechen von einer sinnvollen Ergänzung zu den Shuttle-Fähren. Die Seilbahn könne einen wichtigen Beitrag als Zubringer für die jährlich rund 1,3 Millionen Musicalbesucher leisten. Und außerdem gehöre sie zu den umweltfreundlichsten und sichersten Verkehrsmitteln überhaupt.

Die Gegner haben sich in einer Initiative gegen die Seilbahn organisiert. Sie befürchten, dass die Seilbahn erhöhte Touristenströme und zusätzlichen Verkehr mit sich bringt. Das würde die Lebensqualität der Bewohner von Hamburg-Mitte erheblich mindern. Außerdem zerstöre die Bahn mit ihren 92 und 129 Meter hohen Stützen das Stadtbild rund um den Hafen.

Wie die Idee in Hamburg diskutiert wird, das haben wir mit Martin Petersen vom Hamburger Stadtmagazin StadtlicHH besprochen.

petersen martinLauter sind auf jeden Fall die Stimmen, die dagegen sind.Martin Petersenvom Hamburger Stadtmagazin StadtlicHH. / Foto: privat.