Der Generationenvertrag – wie sicher ist die Rente?

23.10.2013

Die Rentenversicherung ist ein wichtiger Verhandlungspunkt zwischen SPD und CDU, vor allem die Mütterrente erregt die Gemüter. Wo kommt das Geld für die Altersvorsorge eigentlich her?

Immer mehr Rentner leben in Altersarmut. Foto: © Garry Knight/

flickr

42 Prozent der Rentenbeitragszahler glauben nicht, dass sie später von ihrer Rente leben können – und das, obwohl sie jahrelang in die Versicherung eingezahlt haben. Immer mehr Menschen leiden unter Altersarmut und sind auf zusätzliche Einkünfte und Hilfe angewiesen. Schon heute verdienen sich Renter unter anderem etwas als Pfandflaschensammler hinzu.

Die Altersarmut steigt

ist Wirtschaftsredakteur bei der Süddeutschen Zeitung.Thomas Öchsnerist Wirtschaftsredakteur bei der Süddeutschen Zeitung. 

Durch die Beiträge der Arbeitnehmer allein kann die Rente nach dem Generationenmodell vermutlich nicht mehr finanziert werden. Woher kommt das restliche Geld her und wie wahrscheinlich ist es, dass auch für die kommenden Generationen die Rente sicher ist? Darüber haben wir mit Thomas Öchsner gesprochen. Er ist Wirtschaftsredakteur bei der Süddeutschen Zeitung und befasst sich regelmäßig mit der Deutschen Rentenversicherung.

Da bekommt die Rentenversicherung eine Legitimationskrise: Warum soll ich da einzahlen, wenn ich nur so wenig rausbekomme? – Thomas Öchsner, Wirtschaftsredakteur