Deutsche im Urlaub

Gibt es die deutschen Badetuch-Brigaden wirklich?

08.08.2014

Schon fast traditionell werden deutsche Urlauber mit einem populären Klischee in Verbindung gebracht: dem der Badetuch-Brigaden.

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und auch der deutsche Urlauber liegt dann gern in der Sonne, am Pool oder am Strand. Alle Jahre kommt wieder diesen eine Klischee auf: Die Deutschen stünden zu unerträglich früher Stunde auf, rennen zu den Liegen und reservieren sich die besten Plätze mit Handtüchern.

Wenn dann die anderen Gäste zu ganz normalen Zeiten aus ihren Zimmern kommen, ist alles schon belegt. In anderen Ländern, vor allem in England, ist das ein Riesen-Thema.

Längst hat der Begriff der deutschen „beach towl brigade“, also der deutschen Badetuch-Brigade, in die englischen Medien Einzug gehalten.
Zu Recht? Das haben wir mit einer Kennerin besprochen, die sich beruflich mit Urlaub beschäftigt: Sybille Zeuch vom Deutschen Reiseverband.

Sybille ZeuchDas Reservieren von Liegen mag es vereinzelt noch geben, gehört aber eher der Vergangenheit an.Sibylle Zeucharbeitet beim Deutschen Reiseverband