“Die Rente ist sicher” – Wie geht es der gesetzlichen Rentenversicherung?

10.09.2012

Die Deutschen werden immer älter: eine große Herausforderung für die Rentenkassen. Wir fragen einen Volkswirt, ob das Modell der gesetzlichen Rentenversicherung weiterhin die beste Lösung ist - oder zum Auslaufmodell wird.

Trotz guter Altersvorsorge reicht das Geld im Rentenalter oft nicht aus. Foto: © Sebastian Widmann/dapd

warnt vor dem niedrigen Rentenniveau in Deutschland.Dr. Rudolf Zwienerwarnt vor dem niedrigen Rentenniveau in Deutschland. 

Die Rente ist sicher“ – mit diesem Satz ist Norbert Blüm berühmt geworden. Und zumindest bisher hat sich die gesetzliche Rentenversicherung über mehrere Jahrzehnte als sinnvolle Idee behauptet. Trotzdem kann heute niemand sicher sagen, wie viel Geld künftig für jeden bleibt und ob das heutige Rentensystem auch in ein paar Jahrzehnten noch funktioniert.

Einige meinen, eine zusätzliche private Altersvorsorge sei unbedingt notwendig. Die OECD hat sogar schon die Pflicht zu einer privaten Vorsorge gefordert. Durch die Finanzkrise schwindet aber das Vertrauen in private Anlagen. Ist die gesetzliche Rentenversicherung also vielleicht doch die beste aller Lösungen? Kann sie zukünftig nur eine Grundsicherung stellen – oder ist die Rente ein Auslaufmodell?

Darüber haben wir mit Rudolf Zwiener gesprochen. Er ist Referatsleiter am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung.