Play
Ist ein Leben ohne Uhrzeit möglich? Foto: chuttersnap | unsplash
Bild: chuttersnap | unsplash

Zeitforscher über ein Leben ohne Uhrzeit

Ein Entkommen gibt es nicht

Ein Leben ohne Uhrzeit ist in unserer Gesellschaft unvorstellbar, auf anderen Kontinenten jedoch Realität. Nun will sich eine norwegische Insel von der Uhr verabschieden. Was passiert mit uns ohne Uhrzeit?

Uhrzeit? Wer braucht denn sowas!

Ohne Uhrzeit würde unsere moderne Gesellschaft nicht funktionieren – das dürften wohl die meisten Menschen so sehen. Woher sollte man sonst wissen, wann man morgens im Büro sein muss oder wann am Sonntagabend der Tatort losgeht? Und dennoch will die norwegische Insel Sommarøy die Zeit abschaffen.

Doch selbst wenn man keine Armbanduhr besitzt, ist man von Uhren umgeben. Es gibt in unserer Gesellschaft kein Entkommen.

Ich lebe ohne Uhr. Das heißt, ich richte mich nicht danach. – Karlheinz Geißler, Zeitforscher

Es gibt jedoch auch Kulturen, in denen nie eine Uhr angekommen ist. So orientieren sich beispielsweise manche indigenen Gruppen ausschließlich an der von der Natur vorgegebenen Uhrzeit.

Auswirkungen auf das Umfeld

Sobald sich eine Person dazu entscheidet, auf eine Uhr zu verzichten, wirkt sich das auf ihr Umfeld aus. Termine werden nicht mehr auf die Minute genau ausgemacht und gegessen wird, wenn der Magen knurrt. Anpassung und Geduld beherrschen das Leben.

Doch was passiert, wenn sich eine gesamte Insel zur Uhrzeit-Abschaffung entscheidet? Unter den betroffenen Bewohnern dürfte es kaum zu Problemen kommen. In Bezug auf Nachbarinseln oder Geschäftspartner sieht das jedoch anders aus.

Die Norweger werden ohne Uhrzeit nicht ihren Wohlstand halten können. – Karlheinz Geißler

Ob ein Leben ohne Uhr möglich ist und welche Veränderungen das mit sich bringt, bespricht detektor.fm-Moderator Philipp Weimar mit dem Zeitforscher Karlheinz Geißler.

Prof. Dr. Karlheinz Geißler - ist Zeitforscher und lebt nur nach Zeiträumen.

ist Zeitforscher und lebt nur nach Zeiträumen.
Im Urwald oder in abgelegen Regionen Afrikas gibt es gar keine Uhren. Dann organisieren sich die Menschen nach ganz anderen Kriterien.Prof. Dr. Karlheinz Geißler

Redaktion: Alina Metz