Feinkost | Food-Podcast mit Hendrik Haase

Wurstelier, Food-Aktivist und "dusseliger Designer"

16.11.2017

In unserem neuen Food-Podcast "Feinkost" mit Theresa Bäuerlein und Rob Szymoniak treffen wir den Food-Aktivisten Hendrik Haase in seiner Fleischerei "Kumpel & Keule" in der Markthalle Neun.

Feinkost | Der Food-Podcast bei detektor.fm

Theresa Bäuerlein und Rob Szymoniak beschäftigen sich einmal pro Monat ab sofort mit allem rund um Essen. Im Food-Podcast „Feinkost“ spielen alle Facetten des Essens eine Rolle. „Feinkost“ ist keine Koch-Show und kein Rezeptegeheimtipp. Wir verstehen Essen als Teil unserer Kultur. Dabei treffen Theresa und Rob Menschen, die sich jeden Tag mit dem Thema Essen beschäftigen.

Theresa Bäuerlein und Rob Szymoniak

Durch den Podcast führen die beiden Moderatoren Theresa Bäuerlein und Rob Szymoniak. Theresa Bäuerlein schreibt als Journalistin unter anderem für Krautreporter. Sie beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Essen und Ernährung, bei Zeit Online zum Beispiel mit der Gewissensbisse-Kolumne, erst kürzlich hat sie sich bei den Krautreportern mit der Frage „Ist dein Cappuccino zu teuer?“ beschäftigt.

IMG_20170713_110257_fertig-Wir wollen wir unsere Hörer verabschieden? Lasst es euch schmecken!Rob Szymoniak (links) und Theresa BäuerleinHauskoch trifft Essensethikerin. 

Rob Szymoniak sagt von sich selbst, dass er Essen hauptsächlich genießt und in der Familie der Hauskoch ist. Viele kennen ihn als Radio-Moderator und vielleicht auch aus seinem Food-Podcast „Berlin Food-Radio„, wo er von der „Berlin Food Week“ berichtet hat.

Premierenfolge mit Food-Aktivist Hendrik Haase

In der ersten Episode des Food-Podcasts „Feinkost“ haben wir Hendrik Haase getroffen. Er wird gern als „Food-Aktivist“ bezeichnet, sieht sich selbst als „Wurstelier“ und betreibt zusammen mit einem Fleischermeister den Laden „Kumpel & Keule“ in der Markhalle Neun in Berlin-Kreuzberg. Mit Hendrik Haase haben wir über Essen, Landwirtschaft und Hausschlachtewurst gesprochen.


Feinkost – den Food-Podcast von detektor.fm gibt es ab sofort überall dort wo es Podcasts gibt. Natürlich auch bald bei Apple Podcast, Deezer und Spotify.