Gartenradio | Jörg Pfenningschmidt über Mensch und Garten

Beziehungsstatus: Kompliziert!

03.02.2019

Haus und Garten, mit kleinem Teich, akurat geschnittenen Hecken und ohne Maulwurfhügel im Gras. So sieht doch der perfekte Garten aus. Jörg Pfenningschmidt ist genervt von Gärten, die aussehen wie Abziehbilder. Auch ein Garten sollte akzeptiert werden, wie er ist. Eben wie in einer Beziehung.

Im Garten von Jörg Pfenningschmidt.

Gartenradio sonntags bei detektor.fm

Wir bei detektor.fm senden sonntags ab 16 Uhr in unserem Wortstream das Gartenradio. Denn auch wir sind begeisterte Hörer der Geschichten rund um Schneeglöckchen, Gärten auf Mallorca oder Hochbeete. Natürlich gibt es das Gartenradio auch als Podcast – etwa bei Apple PodcastsDeezer oder Spotify.


Die sozialen Medien machen es vor. Mit einem Klick offenbart man, ob man Single oder verliebt ist, verheiratet oder in einer offenen Beziehung lebt. Übertragen auf das Verhältnis Mensch und Garten würde der Gartenplaner Jörg Pfenningschmidt in den meisten Fällen wohl die Kategorie „Es ist kompliziert“ ankreuzen.

Garten fürs gute Leben gesucht

Der Gartenplaner naturnaher Gärten kommt viel rum und hat es mit Gärten zu tun, die einerseits – in Zeiten teurer Grundstücke – immer kleiner werden, andererseits immer mehr leisten müssen. Sie sollen Spielplatz und Parkplatz, Abstellfläche und vor allem pflegeleicht sein. Da herrscht Bindungsangst, weil Gartenarbeit die kostbare Freizeit kosten könnte. Stimmt die Theorie?

Heike Sicconi hat mit Jörg Pfenningschmidt den Praxistest auf einem Rundgang durch seinen Stadtteil Hamburg-Volksdorf gemacht und dabei wir erfahren, welche Beziehungskiller man in Sachen Garten vermeiden kann, was eine ideale Gartenbeziehung ausmacht und warum die Beziehung zum Garten immer auch andere angeht .

Hier geht es zur aktuellen Folge.


Das Gartenradio gibt es auch als Podcast (u.a. Apple PodcastsDeezerGoogle PodcastsSpotify).