Gartenradio | Mit Frau Künast im Himmelbeet

Raus in die Stadt

04.08.2019

Das Himmelbeet, mitten im Berliner Wedding, ist eines von mittlerweile rund 700 Urban Gardening Projekten - und wir brauchen noch viel mehr davon, meint die ehemalige Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast.

Heike Sicconi hat mit Renate Künast die Himmelbeete im Berliner Wedding besucht.

Gartenradio sonntags bei detektor.fm

Wir bei detektor.fm senden sonntags ab 16 Uhr in unserem Wortstream das Gartenradio. Denn auch wir sind begeisterte Hörer der Geschichten rund um Schneeglöckchen, Gärten auf Mallorca oder Hochbeete. Natürlich gibt es das Gartenradio auch als Podcast – etwa bei Apple PodcastsDeezer oder Spotify.


Rein ins Grüne – Raus in die Stadt, so lautet der Titel des Buches, das Renate Künast zusammen mit der Garten-Autorin Victoria Wegner geschrieben hat. Eine Art Reiseführer durch die urbanen Gärten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Es muss ja nicht immer ein Buch über die weißen Gärten von Sissinghurst sein,“ hatte sie sich gedacht, als ihr die Idee zu dem Buch kam.

Gärten sind politisch

Tatsächlich passen die Hochbeete und Gemeinschaftsprojekte tatkräftiger „Buddeler“ zu der Grünen-Politikerin, denn neben Bohnenanbau und Salaternte geht es in urbanen Gärten immer auch um die Frage: wie wollen wir unser Zusammenleben gestalten?

Artenvielfalt und Ideenreichtum

Als die ehemalige Landwirtschaftsministerin zusammen mit der Gartenautorin Victoria Wegner einen ersten Streifzug durch die Urban-Gardening-Landschaft unternahm, war sie selbst überrascht über den „Artenreichtum“, der sich in den letzten Jahren entwickelt hat.

In Bremen ist am Ufer der Weser, mitten zwischen den Häfen, die Gemüsewerft entstanden, die nicht nur Hopfen und Salat eine Heimat gibt, sondern Menschen mit Behinderung niedrigschwellige Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. In der City Farm Augarten in Wien hat man sich nicht nur auf den Anbau von Wintergemüse spezialisiert, sondern darauf, Kindern und Jugendlichen das Gärtnern unter anderem mit Hilfe von Nuss-Domino schmackhaft zu machen

Auch das Himmelbeet im Berliner Wedding bietet mehr als „nur“ gemeinschaftliches Gärtnern. Das grüne Bindeglied zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen verbessert auch das soziale Klima im Kiez. Allerdings müssen die 120 Gemeinschafts- und 170 Pachtbeete bald weiterziehen, denn auf dem Gelände will die Oliver-Kahn-Stiftung Sportplätze für die benachbarte Schule bauen.

Leidenschaftliche Gärtnerin

Wie kann man dauerhaft gemeinschaftliche Gartenprojekte schützen und fördern, damit die Bewohner nicht nur gesundes Gemüse ernten können, sondern dauerhaft Nährboden für gute Nachbarschaft finden? Fragen, mit denen die Grünen-Politikerin sich leidenschaftlich und auch ganz praktisch im eigenen Garten beschäftigt.

Was wir uns von Singapur und Paris in Sachen Stadtgrün abgucken können, ob wir uns in Zukunft an Kürbisse und Tomaten über Autobahnen gewöhnen können, warum sie sich mit Öko-Prinz Charles gut verstanden hat und weshalb sie ein Renate Künast ein besonderes Verhältnis zu Mangold hat – hat sie Heike Sicconi bei einem Rundgang durch das Himmelbeet erzählt.

Hier geht es zur aktuellen Folge.


Das Gartenradio gibt es auch als Podcast (u.a. Apple PodcastsDeezerGoogle PodcastsSpotify).