Play
Foto: Ralf Geithe / shutterstock.com
Bild: Ralf Geithe | shutterstock.com

Grams’ Sprechstunde | Organspende

Ein Akt der Nächstenliebe?

Soll man seine Organe nach dem Tod spenden oder nicht? Und wie soll das rechtlich gelöst werden? Ein umstrittenes Thema, mit dem sich Natalie Grams und Christian Nobmann in der neuen Folge von „Grams’ Sprechstunde“ beschäftigen.

Organspende: Mehrheit positiv eingestellt

In Deutschland gibt es zu wenige Organe – und vor allem auch zu wenige Organspender und -spenderinnen. Wie sich das ändern lässt, hat man vor einigen Wochen im Bundestag debattiert. Bundesgesundheitsminister Spahn hatte sich für die Widerspruchslösung ausgesprochen, dadurch wäre jeder und jede automatisch Spender, sofern er oder sie sich nicht gegen eine Transplantation ausspricht. Letztendlich hat man sich aber für die sogenannte Entscheidungslösung entschieden.

Damit verändert sich das System der Organspende an sich kaum, stattdessen soll noch mehr auf Information und Aufklärung gesetzt werden. Beim Abholen des Personalausweises soll etwa auf den Organspendeausweis hingewiesen werden. Und auch die Aufklärung über das Prozedere der Spende an sich müsse vorangetrieben werden, findet Natalie Grams:

Die Spendenbereitschaft kann langfristig nur erhöht werden, wenn die Menschen mehr als bisher über die Umstände der Organspende aufgeklärt werden. Was passiert da, was passiert auch mit mir?

Natalie Grams

Unterlegen, aber nicht verloren

Die Widerspruchslösung wäre also sowieso nur ein Puzzleteil gewesen. Aber das gehört auch zur Wahrheit: In vielen europäischen Staaten funktioniert die Organspende schon genau nach diesem Prinzip. Gescheitert sei Spahn aber trotzdem nicht, findet Christian Nobmann. Immerhin spreche man seitdem wieder vermehrt und offener über Organspende.

In der vierten Folge des Medizin-Podcasts „Grams’ Sprechstunde“ sprechen die Ärztin Natalie Grams und der Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Medizinrecht, Christian Nobmann, über die Herausforderungen und Probleme bei der Organspende. Wie lassen sich die Spendenzahlen anheben und wie sieht das ganze eigentlich rechtlich aus? Antworten gibt es im Podcast.