Gute Nachrichten | Freie Aktive Schulen als Vorzeigeprojekt

Schule selbstgemacht: Die Freien Aktiven Schulen Wülfrath

21.05.2014

Das deutsche Schulsystem ist umstritten. Und so setzen immer öfter Menschen alternative Schulkonzepte um - so auch in Wülfrath. An den "Freien Aktiven Schulen Wülfrath" gibt es eine Schatzkammer, runde Räume, drei Schulhunde - und keine Hausaufgaben.

Ein alternatives Lern-Konzept: die Freien Schulen Wülfrath. Foto: JOHN MACDOUGALL | AFP

Über wenige Themen wird so langanhaltend und so heftig gestritten, wie über das deutsche Schulsystem. Der Grund: jeder kommt in seinem Leben mindestens einmal damit in Berührung. Das aber gleich für mehrere Jahre. Und es stellen sich dort nicht selten die Weichen für das restliche Leben.

ist der Leiter der Freien Aktiven Schulen Wülfrath.Nachhaltigkeit bedeutet für uns im Bezug auf Bildung, dass das, was gelernt wird, auch langfristig zur Bereichung und zum Wachstum des Kindes beiträgt. Und das passiert dann am Besten, wenn sich Schüler willig auf gewisse Lernprozesse einlassen. Robert Freitagist der Leiter der Freien Aktiven Schulen Wülfrath. 

Egal ob das dreigliedrige Schulsystem, Abitur in 12 oder 13 Jahren, Gemeinschaftsschulen, Ganztagsschulen – Gründe, das staatliche Schulsystem zu hinterfragen, gibt es genügend. Immer öfter aber wollen sich Eltern und Initiativen hier nicht mehr nur aufs Meckern beschränken, sondern selbst aktiv werden. Und gründen Freie Schulen.

Freie Aktive Schulen Wülfrath als Vorzeigeprojekt

So geschehen auch in Wülfrath, wo die Freien Aktiven Schulen seit 2005 Kinder unterrichten. Mittlerweile gilt die Grund- und die Realschule dort als Vorzeigeprojekt. Es gibt keine Hausaufgaben – dafür aber drei Schulhunde. Was man dort noch alles anders macht, darüber haben wir mit Robert Freitag gesprochen. Er leitet die Freien Aktiven Schulen Wülfrath.

 


präsentiert die ‚Guten Nachrichten‘.

Gute Nachrichten“ werden präsentiert von der GLS Bank – der ersten sozial-ökologischen Universalbank der Welt.


„Gute Nachrichten“ – unter diesem Titel stellen wir jeden Mittwoch Projekte, Initiativen und Firmen vor, die etwas besser machen wollen. Arbeit verbessern, Wirtschaft und Moral in Einklang bringen, den Umweltschutz voranbringen, fair produzieren, nachhaltig wirtschaften oder kulturell bereichern.

Alle Folgen gibt es hier. Sie wollen die ‚Guten Nachrichten‘ jede Woche bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren!