Gute Nachrichten | Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Stiftung macht Depression zum Thema

30.07.2014

Etwa fünf Prozent der Bevölkerung leiden an einer depressiven Störung. Viele sind betroffen, doch noch immer wird die Schwere der Krankheit unterschätzt. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe möchte das ändern und Betroffenen helfen, über die Krankheit aufklären und sie weiter erforschen.

Depressionen – man hat das Gefühl das dieses Thema überall ist und immer mehr Menschen betrifft. Doch tatsächlich wird es heute wohl einfach nur häufiger als Krankheit erkannt.

Depression ist mehr als Trauer

Depression ist mehr als eine Phase von Trauer. Depressive Menschen vermeiden soziale Kontakte, Mimik und Gestik der Betroffenen sind häufig beeinträchtigt, sie leiden unter Schlaflosigkeit und auch Wahnvorstellungen und Suizidgedanken sind häufig Teil des Krankheitsbildes. Mit Sicherheit wird die Depression als Krankheit heute noch nicht bei allen so anerkannt wie sie es sollte, nämlich als schwere Erkrankung, die häufig sogar lebensbedrohlich ist.

Hilfe bei Depressionen

Doch das Bild von Depressionen in unserer Gesellschaft ändert sich und das liegt auch an der zunehmenden Aufklärung, die heutzutage über diese Krankheit geleistet wird. Dazu trägt unter anderem die Stiftung Deutsche Depressionshilfe bei. Die Mitarbeiter helfen Betroffenen und Angehörigen, geben Wissen weiter und wollen eine von der Pharmaindustrie unabhängige Forschung fördern.

Über die Arbeit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und ihre Notwendigkeit, haben wir mit Heike Friedewald von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe gesprochen.

unbenannt-3-3Wir haben gerade eine Online-Plattform gestartet, wo ich etwas über meine Krankheit lernen kann und bekomme Hilfe für meinen Alltag.Heike Friedewaldvon der Stiftung Deutsche Depressionshilfe 

präsentiert die ‚Guten Nachrichten‘.

Gute Nachrichten“ werden präsentiert von der GLS Bank – der ersten sozial-ökologischen Universalbank der Welt.


„Gute Nachrichten“ – unter diesem Titel stellen wir jeden Mittwoch Projekte, Initiativen und Firmen vor, die etwas besser machen wollen. Arbeit verbessern, Wirtschaft und Moral in Einklang bringen, den Umweltschutz voranbringen, fair produzieren, nachhaltig wirtschaften oder kulturell bereichern.

Alle Folgen gibt es hier. Sie wollen die ‚Guten Nachrichten‘ jede Woche bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren!