Gute Nachrichten | Von kleiner Informationsplattform zur bundesweiten Initiative: arbeiterkind.de

Den Weg in die Uni ebnen - für alle

13.08.2014

Wer in Deutschland studieren will, der steht oft vor einem riesen Berg an Fragen. Gerade dann wenn noch nie einer in der Familie studiert hat. Die Initiative "ArbeiterKind.de" hilft.

Durch geringe Studienbeiträge und BAFöG sind die Hochschulen heutzutage eigentlich für alle offen. Dennoch gibt es gerade bei Studienbeginnern oft große Unsicherheit. Noch größer wird die, wenn in der Familie noch nie jemand studiert hat. Für viele ist diese Überforderung oft ein Grund, sich doch nicht für ein Studium zu entscheiden.

Die Initiative Arbeiterkind.de will dem entgegenwirken. Bundesweit bietet die Initiative Beratung für Studienbeginner an. Wie genau diese Beratung funktioniert, das hören Sie bei uns.

Katja_UrbatschWir möchten dazu ermutigen, dass Schüler aus nicht akademischen Familien sich auch für ein Studium erntscheiden.Katja UrbatschGeschäftsführerin von Arbeiterkind.de 

präsentiert die ‚Guten Nachrichten‘.

Gute Nachrichten“ werden präsentiert von der GLS Bank – der ersten sozial-ökologischen Universalbank der Welt.


„Gute Nachrichten“ – unter diesem Titel stellen wir jeden Mittwoch Projekte, Initiativen und Firmen vor, die etwas besser machen wollen. Arbeit verbessern, Wirtschaft und Moral in Einklang bringen, den Umweltschutz voranbringen, fair produzieren, nachhaltig wirtschaften oder kulturell bereichern.

Alle Folgen gibt es hier. Sie wollen die ‚Guten Nachrichten‘ jede Woche bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren!