Ist das gerecht? | Tattoos bei der Polizei

Zeigen erlaubt

20.03.2018

Bisher wurden Tattoos bei der Berliner Polizei toleriert. Sie durften aber im Dienst nicht zu sehen sein. Nun sind die Vorschriften für tätowierte Polizisten gelockert worden.

Rund jeder zehnte Deutsche trägt eine Zeichnung am Körper. Bei den Unter-30-Jährigen sind heute sogar rund ein Viertel tätowiert. Menschen mit Tätowierungen haben im privaten Bereich deshalb selten Probleme, im Job sieht das aber oft anders aus. Wie Arbeitgeber mit Tätowierungen umgehen, ist ganz unterschiedlich. Bei  den Berliner Polizeibeamten waren die Regelungen bisher relativ strikt. Nun hat der Berliner Senat die Vorschriften gelockert.

Tattoos kein Ausschlussgrund mehr

Bislang galt bei der Berliner Polizei die sogenannte T-Shirt-Grenze. Bis dorthin wurden Tattoos toleriert. Im Dienst durften sie aber nicht zu sehen sein, und mussten verdeckt werden. Das hat sich nun geändert.

Es ist ja auch eine Sicherheit für den Bürger, wenn Polizisten als Individuen erkennbar sind. Grade wenn da mal Befugnisse überschritten werden. – Achim Doerfer, Anwalt

Die neue Regelung soll außerdem auch dem Nachwuchs entgegenkommen. Bewerber mit deutlich sichtbaren Tattoos wurden bislang von der Polizeiakademie abgelehnt. Die Gewerkschaften begrüßen nun die Änderung und erwarten, dass sie neuen geeigneten Bewerbern den Weg an die Akademie erleichtert. Nach den Negativschlagzeilen im vergangenen Jahr werden gute Anwärter gebraucht.

Verfassungsfeindliche Motive bleiben verboten

Einige Einschränkungen gibt es aber weiterhin. Hals, Kopf und Hände müssen tattoofrei sein. Außerdem sind verfassungsfeindliche Motive verboten. Dazu gehören extremistische, gewaltverherrlichende, entwürdigende oder sexistische Bilder.

Über die Bedeutung des Falls hat detektor.fm-Moderator Lars-Hendrik Setz in unserer Serie „Ist das gerecht?“ mit dem Rechtsanwalt Achim Doerfer gesprochen.

Europäischer GerichtshofIch persönlich wünsche mir individuelle Polizisten. Dr. Achim Doerferüber seine Einstellung zu tätowierten Beamten. 

Redaktion: Tina Küchenmeister


Jede Woche „Ist das gerecht?“ mit Achim Doerfer hören? Dann einfach den Podcast abonnieren oder direkt bei Apple Podcasts oder Spotify hören.