Ist das gerecht? | Wie lange darf ich Trompete üben?

"Es gibt kein grundsätzliches Recht darauf, seine Ruhe zu haben"

30.10.2018

Ein Augsburger Musiker darf weiterhin zuhause Trompete spielen – zum Leidwesen seiner Nachbarn. Rechtsanwalt Achim Doerfer erklärt das Urteil des Bundesgerichtshofs und wie Lärmbelästigung überhaupt gemessen wird.

Entfaltung der Persönlichkeit

Ein Nachbarschaftsstreit ist in der Regel mit einer höflichen Entschuldigung beseitigt. Nicht so im Fall eines Augsburger Berufsmusikers und seiner Nachbarn. Die haben sein Trompete spielen nämlich als derart störend empfunden, dass sie den Musiker verklagt haben. Während das Landgericht Augsburg den Nachbarn zunächst Recht gegeben hatte, hat sich in der höheren Instanz nun der Bundesgerichtshof (BGH) für den Musiker entschieden.

Er darf nun weiterhin in seinem Reihenhaus Trompete üben. Denn das Musizieren gehöre, laut Urteil des BGH, zu der grundrechtlich geschützten, freien Entfaltung der Persönlichkeit.

Musizieren im respektvollen Rahmen

Für die Ruhe liebenden Nachbarn ist das aber keine totale Niederlage. Denn immerhin sollen die Uhrzeiten der Proben künftig begrenzt werden. Generell ist es so, dass Lautstärkeregelungen von vielen Faktoren abhängig sind. Sie müssen in jedem Fall individuell gemessen und festgelegt werden. Mit ein wenig Lautstärke allerdings müsse man sich, laut Rechtsanwalt Achim Doerfer, meist abfinden.

Im Grunde gibt es den großen Tipp, seine Einstellung zu diesem Geräusch ein bisschen zu ändern. Denn in dem Moment, wo ich mich entschließe, Kinder vielleicht doch ganz nett zu finden, stört mich deren Geschrei vielleicht weniger, als wenn das nicht der Fall ist. – Achim Doerfer

Über das Urteil des Bundesgerichtshofs im Falle des Trompete spielenden Nachbarn hat detektor.fm-Moderator Lars-Hendrik Setz mit Rechtsanwalt Achim Doerfer gesprochen.

Achim DoerferIch hoffe, dass ein so gründlich bearbeitetes Urteil dann auch Rechtsfrieden schafft. Das ist ja doch immer etwas, wo wir ganz stolz auf unseren Rechtsstaat sein können. Dass mit so vielen Richtern, über so viele Instanzen versucht wird, diesen kleinen Nachbarschaftsstreit zu lösen. Ich hoffe mal, die beiden akzeptieren es dann. Achim Doerferbewertet für uns jede Woche spannende Justizfälle und Gerichtsurteile.  

Redaktion: Valérie Eiseler 


Jede Woche „Ist das gerecht?“ mit Achim Doerfer hören? Dann einfach den Podcast abonnieren oder direkt bei Apple Podcasts, DeezerGoogle Podcasts oder Spotify hören.