Ist das gerecht? | Freigang für Uli Hoeneß

Sonderrechte wegen Promi-Bonus?

24.09.2014

Uli Hoeneß ist wohl der prominenteste Häftling Deutschlands. Jetzt bekam er nach rund drei Monaten den ersten Freigang. Dabei ist er zu einer Haftstrafe von über drei Jahren verurteilt. Ist das gerecht?

Der ehemalige Präsient des FC Bayern hat seinen ersten Freigang genossen. Dabei hat er sich auch überkorrekt verhalten: 40 Minuten früher, als verabredet, traf er in der JVA Landsberg wieder ein.

Freigang wegen Promi-Bonus?

Der erste Ausgang nach nur drei Monaten erhitzte die Gemüter geneigter Beobachter – wie schon beim Verfahren selbst. Hat der viel beschriebene Promi-Bonus dem Steuersünder Hoeneß zu einer Hafterleichterung verholfen? Immerhin soll er noch über drei Jahre hinter Gittern verbringen.

In unserer Serie „Ist das gerecht?“ schauen wir regelmäßig mit dem Rechtsanwalt Achim Doerfer auf aktuelle Fragen rund um Recht und Justiz. Heute haben wir mit ihm über die Richtlinien des Freigangs gesprochen.

Achim DoerferDass Herr Hoeneß seine gesamte Steuerschuld zurückgezahlt hat, ist nicht allein ausreichend, auch wenn eine Wiedergutmachung sehr wichtig ist. Auch hinsichtlich der Haftbedingungen.Dr. Achim DoerferRechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht