Karte der Woche | Wo Ehebruch noch strafbar ist

Für einen Seitensprung in den Knast?

24.10.2016

Mal eine Nacht woanders Spaß gehabt? In vielen Ländern der Welt kann das mehr als nur einen Ehekrach zur Folge haben. Wo Ehebruch noch immer strafbar ist, wo nur Männer bestraft werden und warum Fremdgehen durchaus auch in modernen westlichen Ländern vor Gericht landen kann, erklärt unsere Karte der Woche.

Vielleicht war der Alkohol schuld? Oder die Sehnsucht nach Abwechslung? Vielleicht war es einfach der Reiz der Chance? Oder vielleicht ist alles viel weniger schlimm – und man hat sich schlicht darauf geeinigt, dass das irgendwie okay ist.

Die Rede ist vom Ehebruch. Die Evolutionsbiologen streiten noch, ob der Mensch ein monogames Säugetier ist oder eher nicht – eines steht jedoch fest: Ehebruch gibt es, seit es die Ehe gibt. Und genau so lang gibt es auch Gesetze, die das verbieten.

Ehebruch und das Recht

Derlei Gesetze sind in der Regel religiös motiviert und interessieren sich eher nicht für die Debatten der Evolutionsbiologen. Gemeinhin haben wir hier ja die Vorstellung: Das Fremdgehen in der Ehe ist in Ländern verboten, die weniger modern sind als wir. Oder anders: Der zivilisierte, moderne Westen kennt Ehebruch als Straftat nicht mehr.

Aber, wie so oft bei Vorurteilen: Stimmt so gar nicht. Warum, das zeigt unsere heutige Karte der Woche. Die kommt vom Katapult Magazin für Sozialwissenschaft und Kartografik und Ella Daum kann sie uns erklären.


Die „Karte der Woche“ und „Zahlen, bitte!“
in Kooperation mit

Schulferien in Europa: Die Grafik vom Katapult Magazin in dieser Woche.

macht Fakten statt gefühlte Wahrheiten.

Jetzt neu: Katapult gibt’s auch am Kiosk!