Topf voll Gold | Zuwachs bei der Königsfamilie?

Royale Nicht-Neuigkeiten

28.07.2017

Die angeblich dritte Schwangerschaft der Herzogin Kate verkündet die Regenbogenpresse immer wieder gern. "Das neue"-Magazin hat sich auch geäußert: Von Baby-News ist die Rede, wirkliche Neuigkeiten verkündet das Blatt allerdings nicht.

Die britische Königsfamilie

Die royale Königsfamilie Großbritanniens besticht in den letzten Jahren vor allem mit guten Schlagzeilen. Vor vier Jahren kam Sohn George auf die Welt. Dann folgte 2015 Tochter Charlotte. Seither scheint die Boulevardpresse die nächste Schwangerschaft kaum erwarten zu können. Denn im diesem Sommer verkündeten bereits mehrere Medien, dass der Kindersegen wiedereinmal über die Royals gekommen sei.

Neuigkeiten aus „das neue“

Auf dem Titelblatt sieht man neben der Überschrift „Süße Baby-News!“ eine fröhlich-lächelnde Herzogin Kate. Denn auf einem anderen Foto meint „das neue“ den klaren Hinweis entdeckt zu haben: Kate hält sich schützend den Bauch. Dazu steht: Sie will es nicht mehr verbergen. Aber was denn eigentlich? Im Artikel ist letztendlich nur die Rede davon, dass der Wunsch nach einem dritten Kind geäußert worden sei. Und auch das eher indirekt.

Solche Sprüche hat Kate schon öfter mal gemacht. Die bekommt bei solchen Anlässen ständig irgendwas für Kinder überreicht, weil sie eben auch schon zwei Kinder hat. Und da macht sie ab und zu Mal einen Witz. Und immer wieder reicht das für eine Titelschlagzeile in der Regenbogenpresse in Deutschland. – Moritz Tschermak, Topf voll Gold

Indizien reichen

Die Beweislage ist derzeit eher noch dünn, was weiteren Nachwuchs im Hause William und Kate angeht. Dennoch reichen für das Boulevardblatt die Hinweise aus, zumindest einmal nachzuhaken.

Es ist natürlich schlau gemacht, am Ende einfach mal ein Fragezeichen hinten dran zu setzen. Man wird ja noch ne Frage stellen dürfen. – Moritz Tschermak

Die Königsfamilie aus Großbritannien ist auch in Deutschland sehr beliebt. Die Regenbogenpresse kann einfach nicht erwarten, dass Herzogin Kate endlich ein drittes Kind bekommt. Was für Neuigkeiten die Boulevardblätter dieses Mal verbreitet haben, hat Moritz Tschermak vom Topf voll Gold detektor.fm-Moderator Christian Bollert erzählt.

Prinz PhilipAls Dame höheren Ranges darf man bei offiziellen Terminen auf gar keinen Fall die Hand auf den Bauch legen. Das ist immer ein Indiz für diese Redaktionen, dass ein Kind im Kommen ist - außer man ist 70 oder 80 Jahre alt. Moritz Tschermakwirft jede Woche einen kritischen Blick in die Klatschblätter. 

Die Regenbogenpresse in Deutschland ist heiß, aber nur heimlich begehrt. Alltagssituationen, aufgeblasen zu dramatischen Seifenopern der Regenbogen-Realität. Für den Blog Topf voll Gold wühlt sich Moritz Woche für Woche durch die deutsche Regenbogenpresse. Ein Journalist auf der vergeblichen Suche nach Seriosität. Den Topf voll Gold kann man bei Übermedien finden.

Topf voll Gold zum Hören: Jeden Freitag bei detektor.fm und hier als Podcast.