Die Neue Rechte und ihre Strategien

Alles verläuft nach Plan

24.02.2016

Ein rechter Mob skandiert in Clausnitz. In Bautzen wird eine brennende Asylunterkunft beklatscht. In Flensburg werden Asylbewerber mit Säure attackiert. Die Neue Rechte dreht die Eskalation immer weiter. Folgen all diese Aktionen einer gemeinsamen Strategie, einer Art Drehbuch? Texte des rechtspopulistischen Autors Götz Kubitschek deuten darauf hin. Liane Bednarz hat das untersucht. Die Frage also: was kommt als nächstes?

Die acht Widerstandsschritte nach Götz Kubitscheck

Was kann ein kleiner Nischenblog schon anrichten? Anscheinend sehr viel, wenn man die aktuellen Ereignisse in Clausnitz, Bautzen oder Flensburg in einer gemeinsamen Linie sieht.

Im vergangenen Herbst hat der rechtspopulistische Autor Götz Kubitscheck im Online-Blog seines Magazins Sezession eine achtteilige Artikelserie publiziert. Sie zeigt Schritte auf, mit denen man die Ankunft der seine Ansicht nach „illegalen“ Asylbewerber verhindern könne. Darin nennt er auch Aktionen wie das Blockieren von Straßen als valide Möglichkeit.

Es herrscht jetzt natürlich Empörung über Clausnitz. Wer aber die entsprechenden Publikationen der rechten Szene im Vorfeld schon gelesen hat, der wusste, dass das potentiell droht. – Liane Bednarz, starke-meinungen.de

Die Neue Rechte im Visier

Viele Mitglieder der rechten Szene nehmen diese Blogeinträge sehr ernst – und setzen sie mit genau dieser Ernsthaftigkeit um. Die Idee, dass die einfache Bevölkerung sich gegen eine falsche Politik wehren soll, bleibt nicht ohne Widerhall. Und auch politische Magazine wie Cicero oder The European zündeln mitunter am staatsfeindlichen Rand.

Jetzt stellt sich die Frage: Was soll man dagegen tun? Ignoranz ist offensichtlich nicht das richtige Mittel, um rechtsextreme Bewegungen, Pegida, AfD & Co. zu stoppen. Der bessere Ansatz: sich solchen Strömungen bewusst entgegenzustellen, findet Liane Bednarz.

Es ist wichtig, dass die Zivilgesellschaft Flagge zeigt und aufsteht. […] Es gibt sehr viele Menschen, die wackeln, die drohen abzurutschen. Die kann man durchaus noch erreichen und es ist darüberhinaus auch ein Zeichen der Zivilgesellschaft insgesamt, diesen rechten Hass- und Wutstrom zu bekämpfen. – Liane Bednarz, starke-meinungen.de

Über die Strategien der Neuen Rechten hat detektor.fm-Moderatorin Juliane Neubauer mit der Rechtsanwältin und Publizistin Liane Bednarz gesprochen.

Liane BednarzMan muss sich aktiv mit diesen Thesen auseinandersetzen, um die Bevölkerung darüber aufzuklären, wie radikal rechts das letztlich ist.Liane Bednarzist Publizistin und Autorin bei starke-meinungen.de. 

Redaktion: Christopher van der Meyden