piqd-Hintergrund | Clickworking, Waffenexporte und TRANSformer

TRANSformation

19.05.2018

In diesem piqd-Hintergrund geht es um Clickworking, deutsche Waffenexporte und TRANSformer. Die Gäste von Florian Schairer: Laura Meschede, Philipp Grüll und Christina Wolf.

Der piqd-Hintergrund – Die besten Geschichten und ihre Geschichte.


Im „piqd-Hintergrund“ kommen Kuratoren und Autoren zu Wort. Wir sprechen einmal im Monat mit den klugen Köpfen hinter den besten Artikeln im Netz. Eine Zusammenarbeit zwischen piqd.de und detektor.fm.

Clickworking und die Zukunft der Arbeit

Laura Meschede hat es selbst ausprobiert: Die Journalistin hat für drei Monate als Clickworker bei Amazon Mechanical Turk gearbeitet, sich mit “Turkern” auf der ganzen Welt ausgetauscht und ein paar sogar in Indien besucht. Was macht die Arbeit aus, für wen lohnt sich Clickworking und wer sind die Menschen, die “clickworken”? In ihrer Reportage für das Magazin der Süddeutschen Zeitung geht sie der Frage nach, ob das tatsächlich die Zukunft der Arbeit ist.

Laura MeschedeMan muss die digitale Entwicklung und den Verlust von Arbeitsrechten voneinander trennen – denn Clickworking ist auch mit Arbeitnehmerrechten möglich.Laura Meschedeschreibt unter anderem für Süddeutsche Zeitung, taz, Zeit Online und Vice.  

Rendite um jeden Preis?

Die Produkte deutscher Waffenhersteller unterliegen strengen Exportregulierungen. Doch was, wenn eine deutsche Firma eine Fabrik auf Sardinien baut, die eine hundertprozentige Tochter des Unternehmens ist? Dann fühlen sich weder deutsche noch italienische Regulierer zuständig, meint der Reporter Philipp Grüll. Gemeinsam mit Karl Hoffmann hat er in der Investigativ-Reportage “Bomben für die Welt” die Geschäftspraktiken eines deutschen Rüstungskonzerns untersucht.

Philipp GrüllIn Deutschland herrscht eine Doppelmoral [...] und die Politik macht sich dabei nicht ehrlich.Philipp Grüllarbeitet beim Bayerischen Rundfunk und ist Redakteur beim Politikmagazin Report München. 

Von Steffi zu Henri

Es ist keine leichte Aufgabe, diese persönliche Geschichte richtig zu erzählen. Christina Wolf hat es geschafft, sie hat die Transformation ihrer besten Freundin Steffi hin zu Henri mit dem Mikrofon begleitet. Herausgekommen ist ein Podcast, der auf Anhieb die Apple Podcast Charts gestürmt und jede Menge positiver Resonanz, auch aus der LGBT-Szene hervorgerufen hat.

Christina WolfWas ist, wenn deine beste Freundin eigentlich dein bester Freund ist? Ich hab teilweise ein Handy auf den Tisch geknallt und Aufnahme gedrückt, damit wir nicht checken, dass wir aufnehmen. Und das vergisst du.Christina Wolfmoderiert beim Bayerischen Rundfunk. Foto: BR 

Diese drei Geschichten stehen im Mittelpunkt dieser Ausgabe des piqd-Hintergrund. Durch den Podcast führt Florian Schairer.


piqd-Hintergrund als Podcast abonnieren oder bei Apple PodcastsSpotify und Deezer hören. Eine Zusammenarbeit zwischen piqd.de und detektor.fm.