Play
Foto: wondervisuals | shutterstock
Bild: N. Veselov / wondervisuals | shutterstock.com

piqd Hintergrund | Mietmarkt, Daten von Smartphones, Reise durch Mexiko

Wem gehört die Stadt?

Die 33. Folge von piqd Hintergrund ist gleichzeitig auch die letzte. Im Finale spricht Florian Schairer über eine Recherche zum Mietmarkt, eine Reise durch Mexiko und Daten, die von Smartphones gesammelt werden.

Angespannter Mietmarkt

Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Recherchezentrum Correctiv startet ein Investigativteam von BR Recherche und BR Data eine umfassende Recherche zum Immobilienmarkt in München, Augsburg und Würzburg. Dafür sammeln die Journalisten und Journalistinnen zunächst Daten über freiwillige „Informations-Spenden“ von Mietern. Das Ziel ist zu erfahren, wem eigentlich was gehört und wie sich der Mietmarkt entwickelt.

Wem gehört die Stadt?” wurde von Correctiv bereits mit verschiedenen Partnern in mehreren deutschen Städten durchgeführt. Das Team konnte dabei unter anderem in Berlin einen versteckten Großeigentümer aus Großbritannien ausfindig machen. Investigativjournalistin Verena Nierle, verantwortet für den BR das Projekt. Sie spricht im Podcast gemeinsam mit dem Aktivisten Tilmann Schaich über ihre Arbeit.

Wir nutzen die gesammelten Informationen der Recherche, um ein Schlaglicht zu werfen auf den Immobilienmarkt, um Strukturen und Muster zu erkennen und […] herauszufinden, wo sich der Markt verändert, hin zum Investorenmarkt. Wir wollen Missstände aufdecken und auch auf bislang unbekannte Probleme stoßen.

Verena Nierle

Verena Nierle

Wem gehören meine Daten?

Für den SZ-Schwerpunkt “Digitale Privatsphäre: Wie wir uns verraten” haben Hannes Munzinger und Felix Ebert an einer Recherche über die Daten, die unsere Smartphones über uns preisgeben, gearbeitet. Neben personalisierten Werbeprofilen gibt es auch besonders verräterische Apps wie jene Zyklusapps, die Menstruationsdaten von Nutzerinnen etwa an Facebook weitergeben. Munzinger und Ebert sprechen im Podcast über technische Schutzmaßnahmen und Initiativen für mehr Datenschutz.

Grundsätzlich ist es notwendig, dass jeder Einzelne auch ein Bewusstsein dafür hat, dass er digitale Dienste nicht nutzen kann, ohne Spuren zu hinterlassen, also nichtmal nur über das Aufrufen einer Webseite.

Hannes Munzinger

Hannes Munzinger

Das Land voller Hoffnung

Schon mehrfach hat die Journalistin Alexandra Endres Lateinamerika und zuletzt vor allem Mexiko bereist. Über ihre Reise von Cancún bis Tijuana hat sie ihr zweites Buch geschrieben: “Niemand liebt das Leben mehr als wir. Mexiko – In einem Land voller Hoffnung. Im Mittelpunkt stehen ihre Begegnungen mit den Menschen vor Ort und deren Geschichten. Diese stecken voller Hoffnung, sind aber auch mit Widersprüchen und Tragik gespickt. 

Ich habe versucht, in jedem Ort, an dem ich war, möglichst interessante Menschen zu treffen und über diese Menschen zu schreiben.

Alexander Endres

Alexander Endres

Redaktion: piqd.de / Maximilian Rosch, Florian Schairer