Professor des Jahres: Martin Schmeding

Deutschland sucht den Super-Prof

10.01.2018

Ob ein Studiengang spannend ist, hängt oft maßgeblich vom Engagement des Lehrpersonals ab. UNICUM kürt deswegen jedes Jahr den "Professor des Jahres". In diesem Jahr ist die Wahl auf Orgel-Professor Martin Schmeding gefallen.

Professor des Jahres

Jedes Jahr verleiht UNICUM unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung den Titel „Professor des Jahres“ und zeichnet damit besonderes Engagement in der Lehre aus. Dafür können Studierende online ihre Lieblingsprofessoren und -professorinnen vorschlagen. Über 2.000 Hochschullehrende sind daraufhin von der Jury in vier Kategorien nominiert worden: „Wirtschaftswissenschaften und Jura“, „Ingenieurwissenschaft und Informatik“, „Naturwissenschaft und Medizin“ und „Geistes-, Gesellschaft- und Kulturwissenschaften“.

In der letzten Kategorie hat 2017 Martin Schmeding den ersten Platz gewonnen. Er ist Professor für Orgel am kirchenmusikalischen Institut  der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.

Praxisnahes Lehren

Ausgezeichnet wurde Martin Schmeding für seinen praxisorientierten Unterricht und die intensive Betreuung der Studierenden.

Ich versuche, den Studenten möglichst immer besondere Erlebnisse um das Orgelspiel zu vermitteln […], weil wir letztendlich für die Praxis ausbilden, für die Menschen, die uns hinterher hören. Das versuche ich rechtzeitig mit einzubeziehen.  Martin Schmeding

Besondere Herausforderung in der Lehre ist die Vermittlung der eigenen Begeisterung für das Fach. Ein Vorteil für Schmending ist, dass er die Studierenden lange begleitet. Oft lernt er sie schon im Schulalter kennen, sodass er ihre Entwicklung lange betreuen kann.

Mir ist es wichtig, dass ich die Studierenden abhole, also ihnen zeige, welche Perspektiven es in ihrem Studium gibt, aber sie auch bis zu ihrer ersten Stelle hin begleite. Martin Schmeding

Dafür tauscht Martin Schmeding im Hörsaal auch gerne mal Platz mit den Studierenden und lässt sie sein Orgelspiel dirigieren.

Warum Orgel?

Martin Schmeding ist in einem kirchlich geprägten Haushalt aufgewachsen. Obwohl seine Eltern keine Musiker sind, haben sie schon früh seine Begeisterung für Musik und besonders die Orgel gefördert. 2015 hat er den Lehrstuhl für Orgelliteratur an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig übernommen.

Was einen guten Professor ausmacht und warum die Lehre von Martin Schmeding so besonders ist, erzählt er detektor.fm-Moderatorin Maja Fiedler im Studiogespräch.

Redaktion: Amelie Berboth