QDeWe | Die Kunst der Weltverbesserung | Heinrich Strößenreuther

Für das Fahrrad über Autos laufen

03.09.2016

In "Die Kunst der Weltverbesserung" kommen bei detektor.fm ab sofort Menschen zu Wort, die die Welt ein wenig besser machen wollen. Heinrich Strößenreuther macht den Anfang.

Heinrich Strößenreuther

Ab sofort senden wir bei detektor.fm jeden Samstag ab 16 Uhr „QDeWe – Die Kunst der Weltverbesserung„. Durch die Sendung führt Christian Humborg. Er spricht über das Politische und das Persönliche: was uns alle angeht und was wir vielleicht tun können. Warum sich Leidenschaft und langer Atem nicht ausschließen. Warum sich kümmern kickt. Die Tracks der Sendung kommen von J. Falcon. Produziert wird die Sendung von Sandra Babing.

QDeWe – Che Guefahrrad

In der ersten Folge ist der Fahrradaktivist Heinrich Strößenreuther zu Gast. Er ist Deutschlands bekanntester Fahrradaktivist. Wir fahren mit ihm im Auto durch Berlin und besuchen fahrradrelevante Orte. Ein Beispiel: Die Fahrradfahrerhölle Oranienburger Straße. Wir sprechen über fahrradfreundliche Politik, über moderne intermodale Mobilität und was man gegen Falschparker tun kann. Bei einer Gesprächspause am Straßenrand reinigt Heinrich plötzlich seine Schuhe und läuft über unser Auto: Carwalking ist eine Protestform gegen Gehwegzuparker. Lasst uns die Welt verbessern – diesmal besonders für Fahrradfahrer!

Die Aktivisten aus den 1980er Jahren würden heute gar nicht mehr aufstehen für die Aktionen, die sich heute die Leute noch zutrauen. – Heinrich Strößenreuther