QDeWe | Die Kunst der Weltverbesserung | Ulrich Hörning

Von der Weltbank ins Bürgermeister-Amt

11.03.2017

Von der Weltbank in Washington nach Leipzig ins Bürgermeister-Büro. Kann man "im Kleinen" vielleicht doch viel mehr bewegen? Ulrich Hörning ist zu Gast bei QDeWe mit Christian Humborg.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Ulrich Hörning ist hier, in Leipzig, Bürgermeister f​ür allgemeine Verwaltung.

Ab sofort senden wir bei detektor.fm jeden Samstag ab 16 Uhr „QDeWe – Die Kunst der Weltverbesserung„. Durch die Sendung führt Christian Humborg. Er spricht über das Politische und das Persönliche. Über das, was uns alle angeht, und das, was wir vielleicht tun können. Warum sich Leidenschaft und langer Atem nicht ausschließen. Warum Sich-Kümmern kickt.

Die Tracks der Sendung kommen von J. Falcon. Produziert wird die Sendung von Sandra Babing.


Ulrich Hörning ist Bürgermeister in Leipzig – für allgemeine Verwaltung. Zuvor lebte er mit seiner Familie in Washington und arbeitete für die Weltbank.

Ein ungewöhnlicher Wechsel? Für Ulrich Hörning nicht. Für ihn ist die Kommunalverwaltung der Maschinenraum der lokalen Demokratie – und da wollte er hin.

Ulrich Hörning back to the roots

Zu den Ämtern, für die er in Leipzig zuständig ist, gehören das Standesamt und das Stadtarchiv. Anschaulich erläutert er die zentrale Bedeutung eines Standesamtes für das Gemeinwesen, denn dort – so sagt er – wird die formale Identität eines Menschen festgelegt.

Kann man im Kleinen und vor Ort vielleicht doch viel mehr bewegen als im Großen? Christian Humborg spricht darüber – mit Ulrich Hörning.


Die Sendung in voller Länge: samstags von 16 Uhr bis 17 Uhr auf detektor.fm.