detectiv – Die Recherche-Serie | Die Mafia in Deutschland

"Keine Toten. Dafür Geschäfte."

09.03.2017

Die Mafia breitet sich in Deutschland aus. Drogenhandel, Bestechung, Prostitution – die Liste ist lang. Und was aktenkundig ist, deckt nichtmal einen Bruchteil des Umfangs ab. Eine großangelegte Recherche geht nun der Frage nach: Wie stark ist die Mafia in Deutschland?

Das Eiscafé, in dem irgendwie nie Gäste sind? Der Bauunternehmer, der irgendwie immer alle Ausschreibungen gewinnt? Die eine Firma, die irgendwie durch Mauscheleien mit der Umsatzsteuer auffällt, aber nichts genaues weiß man nicht?

Es sind viele kleine Geschichten und: Natürlich ist das Kriminalität, ja. Aber die Mafia? Das wirkt dann doch etwas phantasievoll. Die mag es in Italien geben, aber doch nicht hier, bei uns, in Deutschland.

Die Mafia in Deutschland

So denken viele. Und sie denken falsch. Die Mafia hat sich längst in Deutschland eingenistet. Wir machen es ihnen einfach, denn solange sie nicht auffallen, bleibt die Gesetzeslage, wie sie ist und effektive Werkzeuge, um die Mafiosi dingfest zu machen, bleiben aus.

Eine groß angelegte Recherche wollte nun wissen, wie stark die Mafia in Deutschland ist. Die Recherchen werden dieser Tage veröffentlicht: im Stern, auf RTL, in einem eigenen Buch und beim gemeinnützigen Recherchezentrum correctiv.org.

Dort arbeitet auch Margherita Bettoni. Sie war auch Teil der Recherchegruppe und erklärt im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Carina Fron die Recherche.

Bei den Ermittlern herrscht Frust! – Margherita Bettoni, correctiv.org



Der Detectiv. Jede Woche. Eine Recherche.
Im Gespräch mit

Correctiv_Logo

…recherchiert gemeinnützig. Seit 2014.

Den Detectiv gibt es auch als Podcast.