Saudi-Arabien: ein Urlaubsland?

„Ich sehe es als PR-Stunt“

An die Nordsee oder nach Mallorca – oder vielleicht nach Saudi-Arabien? Saudi-Arabien will in Zukunft Visa an Touristen aus dem Westen vergeben und so zum Urlaubsland werden.

Urlaub in Saudi-Arabien?

Nord- und Ostsee und natürlich „Malle“ sind die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Doch vielleicht ändert sich das. Denn bald steht Urlaubern ein bisher verschlossenes Land offen: Saudi-Arabien. Dorthin sollen in Zukunft vermehrt westliche Touristen gelockt werden. In 49 Staaten werden die saudischen Konsulate Touristen-Visa ausstellen. Es sind vor allem europäische Staaten sowie die USA, Kanada, China und Japan. Bisher konnten Bürger dieser Länder nur für Geschäftsreisen oder bestimmte Kultur- oder Sportevents einreisen.

Doch ob das Angebot auf starke Nachfrage stößt, ist fraglich. Denn Saudi-Arabien ist hierzulande vor allem mit negativen Schlagzeilen verknüpft. Öffentliche Hinrichtungen, missachtete Menschenrechte, der Krieg im Jemen und der Konflikt mit dem Iran, das sind die beherrschenden Themen. Dabei hat das Land auch schöne Seiten.

Das Land hat viel zu bieten. Es gibt viele Altertümer, es ist die Wiege des Islam. Es gibt wunderbare Naturlandschaften. Das Angebot ist vielfältig. Allerdings ist das noch Zukunftsmusik. – Ala Al-Hamarneh, arbeitet bei der Max-Weber-Stiftung zum Arabischen Raum

Denn vor allem sei dies eine Imagekampagne, in die Saudi-Arabien bereits seit längerem investiert.

Ala Al-Hamarneh_face picIch sehe es als PR-Stunt. Auf verschiedenen Ebenen versucht Saudi-Arabien sich als moderat und reformfähig zu präsentieren.

Ala Al-Hamranehforscht bei der Max-Weber Stiftung zum Arabischen Raum und beschäftigt sich aus wissenschaftlicher Sicht mit Tourismus. 

„Vision 2030“

Der Grund: Kronprinz Mohammed bin Salman will sein Land wirtschaftlich weniger vom Erdöl abhängig machen. Bisher macht der Rohstoff gut die Hälfte der saudischen Wirtschaftsleistung aus. Doch das soll sich künftig ändern. Für diese Pläne spielt der Tourismus eine entscheidende Rolle. Schon heute pilgern Millionen Muslime jedes Jahr nach Mekka.

Saudi-Arabien öffnet sich für den Tourismus. Über die Beweggründe, was sich für die Menschen im Land ändert und wie die Chancen für Saudi-Arabien stehen, wirklich ein beliebtes Urlaubsziel zu werden, hat detektor.fm-Moderator Christian Erll mit Ala Al-Hamarneh gesprochen. Er forscht zum Arabischen Raum bei der Max-Weber Stiftung.

Redaktion: Jonas Dietz