Schulsystem schwächt Jungs

22.04.2010

Klaus Hurrelmann lehrt an der Hertie School of Gouvernance in Berlin. Er ist einer der wissenschaftlichen Köpfe hinter der Shell-Jugendstudie.

Im Unterricht haben Jungs größere Probleme als Mädchen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Foto: Dieter Schütz/ pixelio.de

Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Bildungsforscher.Klaus HurrelmannEr gilt als einer der wichtigsten deutschen Bildungsforscher. 

Bildungsforscher Hurrelmann beschäftigt sich intensiv mit Geschlechterrollen in der Schule.

So untersucht er, welche Unterschiede es zwischen Männern und Frauen im Lernverhalten gibt. Dabei spielt es offenbar auch eine Rolle, ob ein weiblicher oder männlicher Pädagoge unterrichtet.

Seit 1980 geht die Leistung der Jungs stetig zurück.

Die Gründe hierfür sind noch nicht hinreichend erforscht.

Das Interview können Sie hier nachhören.

Interview Klaus Hurrelmann zu Bildungsunterschieden zwischen Jungen und Mädchen