Stadtgespräch | Crowdfunding für Berliner Schulen

Wieso, weshalb, warum: Sanierungsstau?

06.10.2015

Viele Berliner Schulen sind äußerst marode. Die Wände schimmeln, Regenwasser tropft in die Klassenzimmer, ganze Treppenhäuser sind einsturzgefährdet. Geld für die Sanierung scheint da zu sein, doch es kommt nicht an. Ein Berliner Journalist will der Sache mithilfe einer Crowdfunding-Aktion auf den Grund gehen.

Sanierungsrückstau in Höhe von 2 Milliarden Euro

Viele Schulen Berlins sind, wie die vieler anderer Städte auch, absolut marode. Schätzungen zufolge hat sich inzwischen ein Investitionsrückstau von zwei Milliarden Euro angesammelt. Dabei wäre das Geld wohl da, doch es wird oft gar nicht abgerufen – weil den zuständigen Bauämtern Personal fehlt und so die Anträge nicht rechtzeitig bearbeitet werden. Um eine Bestandsaufnahme und Lösungsvorschläge für die zahlreichen Probleme machen zu können, sammelt der Journalist Sandro Mattioli nun per Crowdfunding Geld.

Wir möchten herausfinden, woran genau die Sanierung in Berlin scheitert, denn es scheitert nicht nur am mangelnden Geld. – Sandro Mattioli, Initiator der Crowdfunding-Aktion

Für Durchblick sorgen

Das Crowdfunding-Ziel von 2.000 Euro würde Sandro Mattioli und dem beteiligten Recherchebüro CORRECT!V helfen, Licht ins Dunkel zu bringen und unter Umständen konkrete Vorschläge zu leisten, wie die Sanierung der Schulen schneller vorangetrieben werden könnte. In zahlreichen Schulen kommt Regenwasser durch die Decke, Treppenhäuser sind einsturzgefährdet, im vergangenen Jahr ist in einer Schule gar eine ganze Decke eingestürzt.

Die Crowdfunding-Aktion endet in der Nacht vom 06. auf den 07. Oktober 2015. Bis dahin können interessierte Berliner auf der Website von Correctiv.org beliebig hohe Spenden leisten.

Über die maroden Schulen in Berlin und die Crowdfunding-Aktion hat detektor.fm-Modertatorin Constanze Müller mit dem Initiator Sandro Mattioli gesprochen.

sandromattioliOftmals sind Gelder da, die werden dann aber nicht abgerufen, weil zum Beispiel Personal für die Bearbeitung von Schulsanierungsanträgen fehlt.Sandro Mattioliist freier Journalist und hat die Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen. 

Redaktion: Javan Wenz

Alle Folgen gibts hier. Das Stadtgespräch jede Woche hören? Dann hier den Podcast abonnieren!