Stadtgespräch | Tag der deutschen Einheit in Kiel

„Der Begriff Mut verbindet“

Eine neu begründete Tradition, ein kontroverses Video, Politprominenz und mehrere hunderttausend Besucherinnen und Besucher. Die Stadt Kiel richtet am 02. und 03. Oktober das Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit aus.

Stadt Kiel zum zweiten Mal Gastgeberin des Bürgerfests

Vor genau dreißig Jahren, am 03. Oktober 1989, ist die Berliner Mauer gefallen. Seitdem wird die Wiedervereinigung am Tag der Deutschen Einheit jedes Jahr in einem anderen Bundesland mit einem Bürgerfest gefeiert. In diesem Jahr richtet Schleswig-Holstein die Feierlichkeiten in seiner Landeshauptstadt Kiel aus. Und das, obwohl das Land bereits 2006 Gastgeberin des Bürgerfests gewesen ist.

Das Schleswig-Holstein schon wieder an der Reihe ist, liegt daran, dass der Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, derzeit den Vorsitz im Bundesrat innehat. Im vorigen Jahr richtete das Land Berlin das Bürgerfest aus. Das Motto zum Tag der Deutschen Einheit in diesem Jahr lautet „Mut verbindet“.

Der Begriff Mut nimmt auf, was dreißig Jahre zurück in Ostdeutschland geschehen ist, und verbindet. Also etwas zu verbinden, ist, glaube ich, etwas, das wir gerade ganz gut gebrauchen können. Weil ich glaube, die Klammer zwischen Ost und West und der Zusammenhalt in Deutschland insgesamt ist etwas brüchig geworden.—  Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Stadt Kiel

Turbulente Vorbereitungen, buntes Programm

Für die Stadt Kiel ist das Bürgerfest also nichts Neues. Doch die Vorbereitungen sind turbulent gewesen. So ist das Werbevideo des Bundeslandes zum Tag der Deutschen Einheit kontrovers diskutiert worden. Um Hecken, Beete und Straßen zu pflegen, sind die Arbeiten in Stadtteilen außerhalb des Zentrums eingeschränkt worden. Regionalzüge und Busse des öffentlichen Nahverkehrs von und nach Kiel sind in Schleswig-Holstein am 03. Oktober kostenlos. Dasselbe gilt für die Kieler Stadtbusse und Fähren.

Außerdem nimmt das Bundesland den Tag der Deutschen Einheit als Anlass, um eine neue Tradition einzuführen: das sogenannte Einheitsbuddeln.

Über die Stadt Kiel als Gastgeberin des Bürgerfests zum Tag der Deutschen Einheit und ihre Besonderheiten hat detektor.fm – Moderator Philipp Weimar mit dem Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer gesprochen.

Kieler Oberbürgermeister Ulf KämpferWir buddeln für den Klimaschutz und schön wäre es, wenn sich alle anderen Ausrichterländer in den Folgejahren daran orientieren.Ulf Kämpferist Oberbürgermeister der Stadt Kiel, die das Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit 2019 ausrichtet.Bildquelle: Landeshauptstadt Kiel/Marco Knopp 

Stadt Kiel zum zweiten Mal Gastgeberin des Bürgerfests

Vor genau dreißig Jahren, am 03. Oktober 1989, ist die Berliner Mauer gefallen. Seitdem wird die Wiedervereinigung am Tag der Deutschen Einheit jedes Jahr in einem anderen Bundesland mit einem Bürgerfest gefeiert. In diesem Jahr richtet Schleswig-Holstein die Feierlichkeiten in seiner Landeshauptstadt Kiel aus. Und das, obwohl das Land bereits 2006 Gastgeberin des Bürgerfests gewesen ist.

Das Schleswig-Holstein schon wieder an der Reihe ist, liegt daran, dass der Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, derzeit den Vorsitz im Bundesrat innehat. Im vorigen Jahr richtete das Land Berlin das Bürgerfest aus. Das Motto zum Tag der Deutschen Einheit in diesem Jahr lautet „Mut verbindet“.

Der Begriff Mut nimmt auf, was dreißig Jahre zurück in Ostdeutschland geschehen ist, und verbindet. Also etwas zu verbinden, ist, glaube ich, etwas, das wir gerade ganz gut gebrauchen können. Weil ich glaube, die Klammer zwischen Ost und West und der Zusammenhalt in Deutschland insgesamt ist etwas brüchig geworden. – Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Stadt Kiel

Turbulente Vorbereitungen, buntes Programm

Für die Stadt Kiel ist das Bürgerfest also nichts Neues. Doch die Vorbereitungen sind turbulent gewesen. So ist das Werbevideo des Bundeslandes zum Tag der Deutschen Einheit kontrovers diskutiert worden. Um Hecken, Beete und Straßen zu pflegen, sind die Arbeiten in Stadtteilen außerhalb des Zentrums eingeschränkt worden. Regionalzüge und Busse des öffentlichen Nahverkehrs von und nach Kiel sind in Schleswig-Holstein am 03. Oktober kostenlos. Dasselbe gilt für die Kieler Stadtbusse und Fähren.

Außerdem nimmt das Bundesland den Tag der Deutschen Einheit als Anlass, um eine neue Tradition einzuführen: das sogenannte Einheitsbuddeln.

Über die Stadt Kiel als Gastgeberin des Bürgerfests zum Tag der Deutschen Einheit und ihre Besonderheiten hat detektor.fm – Moderator Philipp Weimar mit dem Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer gesprochen.

Kieler Oberbürgermeister Ulf KämpferWir buddeln für den Klimaschutz und schön wäre es, wenn sich alle anderen Ausrichterländer in den Folgejahren daran orientieren.Ulf Kämpferist Oberbürgermeister der Stadt Kiel, die das Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit 2019 ausrichtet.Bildquelle: Landeshauptstadt Kiel/Marco Knopp 

Redaktion: Nadja Häse