Play
chainarong06 | shutterstock.com
Bild: chainarong06 | shutterstock.com

Status: Homeoffice | Planung im Büro

Wie gehe ich mit fehlender Planbarkeit um?

Homeoffice bis Jahresende? Oder geht es nächste Woche wieder ins Büro? Wie man mit so wenig Planbarkeit umgehen kann, darum geht es in dieser Folge.

Facebook und Google haben bereits angekündigt: ihre Mitarbeitenden können bis Jahresende im Homeoffice arbeiten. Andere Unternehmen tun sich mit solch pauschalen Aussagen schwerer. In vielen Firmen, in denen die vergangenen Wochen über kaum jemand im Büro war, sollen nach und nach Menschen  an den Arbeitsplatz zurückkehren. Aber vielerorts vorerst schrittweise: etwa zehn oder 20 Prozent der Leute. Homeoffice bis Jahresende? Oder schon bald nicht mehr? Wie gehe ich mit dieser geringen Planbarkeit um?

Es ist schwierig, dass wir immer das Gefühl haben, jetzt haben wir uns auf etwas eingestellt, und dann kommt wieder etwas Neues.

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Die aktuelle Situation – manche Dinge sind wieder erlaubt, andere nicht – schafft bei vielen Menschen Unsicherheit. Was ist das Richtige? Dogmatische Grundsatzdiskussionen helfen jetzt nicht weiter, meint Bettina Rollow. Denn es geht um verschiedene Bedürfnisse. Auch um unterschiedliche Grundvoraussetzungen: Welche Menschen im Team müssen Kinder betreuen? Hat jemand eine Vorerkrankung? All das gilt es zu berücksichtigen.

Aber das Büro vor Corona ist nicht das Büro mit Corona. Denn es gelten Abstandsregeln. Tische werden neu angeordnet, in manchen Büros und Konferenzräumen werden Plexiglasscheiben angebracht, um Mitarbeitende zu schützen.

Wer möchte das? Wer braucht das auch? Und wie können wir ein Rotationssystem entwickeln?

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Status: Homeoffice

Der tägliche Podcast zum Thema Homeoffice klärt drängende Fragen, damit das Arbeiten von zu Hause gut klappt und Teams weiter effektiv vorankommen. Dafür spricht detektor.fm-Moderatorin Marie-Sophie Schiller mit der Organisations- und Teamentwicklerin Bettina Rollow.