Play
Foto: Pasuwan / shutterstock
Bild: Pasuwan | shutterstock.com

Status: Homeoffice | Krisen

Was passiert, wenn Menschen im Team unterschiedlich auf Krisen reagieren?

Seit mehreren Wochen befinden sich ganze Unternehmen im „Zwangs“-Homeoffice. Für die einen ist das ein alter Hut, für viele andere eine ganz neue Situation. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.

Das Homeoffice – für viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichbedeutend mit ungewohnter Isolation und finanzieller Unsicherheit. Das Coronavirus stellt die meisten Menschen gerade vor neue Herausforderungen. Die Reaktionen auf die Umstellung fallen unterschiedlich aus. Einige ziehen sich zurück, arbeiten viel autonomer als zuvor, andere suchen zunehmend den Kontakt zu Kollegen und Kolleginnen.

Die anderen sind eher strukturbezogen. Sie wollen direkt einen Notfallplan machen mit einer Meilensteinplanung, mit ganz konkreten Absprachen und das alles auch noch schriftlich festhalten.

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Wie schaffen es Arbeitsteams nun, dass sich all diese verschiedenen Umgangsweisen wieder treffen? Dafür ist klare Kommunikation wichtig. Über einen Chat ist das aber leider nicht so einfach. In der neuen Folge von Status: Homeoffice sprechen wir mit der Organisationsentwicklerin Bettina Rollow darüber, wie Gefühlslagen klar an Kollegen und Kolleginnen kommuniziert werden können – ohne zu persönlich zu werden.

Im Podcast Status: Homeoffice spricht detektor.fm-Moderatorin Marie-Sophie Schiller mit der Berliner Organisationsentwicklerin Bettina Rollow. Sie ist Co-Autorin des New-Work-Ratgebers New Work needs Inner Work.