Play
Foto: Sakhorn | Shutterstock

Thomas Galli über das Gefängnis

Systemwandel – jetzt!

Der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli fordert einen alternatives System „Gefängnis“. Wie kann das aussehen?

Weggesperrt – Gefängnis als Strafe

Wo die Geldstrafe in Deutschland nicht mehr ausreicht, kommt das Gefängnis ins Spiel: Freiheitsentzug zum Schutze der Allgemeinheit. Dieses Prinzip ist weltweit bekannt und seit Jahrhunderten im Gebrauch. Doch was bewirkt der Knast in einem Sträfling?

Im Gegensatz zur Geldbuße, die einem Täter ausschließlich als Strafe dient, soll der Gefängnisaufenthalt auch resozialisierend wirken. Insassen sollen durch Arbeit und Ausbildung sowie verschiedenen Therapieangeboten unter strenger Aufsicht soziale Verantwortung lernen und ausüben. Allerdings ist gerade das Gegenteil oftmals der Fall.

Kriminell trotz Gefängnis

Inhaftierte Sträflinge hausen nicht selten zu sechst oder gar zu acht in der selben Zelle. Folglich bilden sich innerhalb der Gefängnismauern eigenständige Strukturen, wodurch teilweise sogar Clans ähnlich der Mafia entstehen. Das steigert oft die kriminelle Bereitschaft einzelner Häftlinge.

Die Aufgabe sollte eigentlich sein, Kriminalität zu reduzieren. Diese Aufgabe kann das Gefängnis nach meiner Erfahrung und nach meiner Überzeugung nicht erfüllen. – Dr. Thomas Galli, ehemaliger Gefängnisleiter

Um die Kriminalität einzudämmen muss sich laut Thomas Galli die Gesellschaft vom Bedürfnis nach Rache befreien. Zu oft werde angenommen, dass härtere Strafen wie lebenslängliche Haft, potenzielle Täter abschrecke. Tatsächlich müsse nur ein geringer Teil von Inhaftierten zum Schutz der Bevölkerung hinter Gittern sitzen, meint Thomas Galli.

Wir müssen auch den Menschen würdig behandeln, der es aus unserer Sicht nicht verdient hat. – Thomas Galli zum überhöhten Rachebedürfnis der Gesellschaft

Alternativ zum Gefängnis seien beispielsweise Unterbringungen in Wohngemeinschaften denkbar. Oder ein elektronisch überwachter Hausarrest. Darüber hinaus sollte nach Galli viel mehr auf gemeinnützige Arbeit für soziale Projekte gebaut werden.

Über die derzeitige Situation in Deutschlands Gefängnissen und darüber, wie ein alternatives System „Gefängnis“ aussehen kann, spricht detektor.fm-Moderatorin Lara-Lena Gödde mit Dr. Thomas Galli. Er ist Rechtsanwalt und ehemaliger Leiter von Justizvollzugsanstalten.

Redaktion: Fabian Hapich

bool(true)