Topf voll Gold | Hat Daniela Katzenberger wirklich Bulimie?

Regenbogen-Gerüchte um die TV-Blondine

18.03.2016

Es ist das Drama einer jeden Wasserstoff-Blondine: Der Hochzeitstermin rückt immer näher, doch die Traumfigur ist dahin. Daniela Katzenberger scheint in den Teufelskreis der Bulimie geraten zu sein. Wie konnte das passieren? Die Regenbogenpresse hat ermittelt – oder so getan.

Daniela Katzenberger: Könnte ihr „Traum in Weiß“ platzen?

Nur noch wenige Wochen trennen Daniela Katzenberger von dem wichtigsten Tag ihres Lebens: die Hochzeit mit Traumgatte Lucas Cordalis. Doch wie Experten der Regenbogenpresse munkeln, könnte der Traum nun platzen – zumindest sind sich da die Redakteure der Freizeit Spaß sicher. Die Blondine kämpft angeblich mit ihrer Figur. Dabei hatte die TV-Blondine erst vor einem halben Jahr ihre Tochter Sophia zur Welt gebracht. Seitdem sei die Wahl-Mallorcanerin einem gefährlichen Diät-Wahn verfallen, dem „Binge Eating“.

Man gönnt sich ja sonst nichts

Katzenbergers Diät folge einem strengen Plan: Nach sechs Tagen Extrem-Fasten folgt ein „Fresstag“. Mit solchen Mustern könne der Star schnell in eine Bulimie verfallen, tut die Regenbogenpresse sehr besorgt und liefert angebliche Beweisfotos. Die blonde Beauty sehe während des Pizzaessens schon verdächtig mager aus. Wie konnte es nur so weit kommen, fragen die Gerüchte-Redakteure.

Ein Foto von ihrem Rücken, wo sie selber dazu schreibt: Meine Speckflügel, die sehen ja richtig super aus! Das ist eigentlich so ein bisschen die Grundlage, auf der die Freizeit Spaß dieses Bulimie-Drama mit Fragezeichen strickt. – Moritz Tschermak, Topf voll Gold

Regenbogenpresse entlarvt den Schuldigen

Die pseudo-investigativen Recherchen des Magazins Freizeit Spaß haben ergeben, dass es einen Schuldigen für das ganze Drama gibt. Der Name des Verbrechers lautet nicht Selbstzweifel, Magerwahn oder medienbedingtes Aufmerksamkeitsdefizit, sondern Lucas Cordalis! Der eigene Ehemann! Ein Schock. Dass er damit der Auslöser des ganzen Bulimie-Wahns ist, wäre damit für das Klatschmagazin schon eindeutig belegt. Bösewicht Cordalis bereue laut der Freizeit Spaß die Tat. Er will seiner Frau nun beistehen.

Was an den Bulimie-Gerüchten um Daniela Katzenberger dran ist, darüber hat detektor.fm-Moderator Javan Wanz mit hat Moritz Tschermak vom Topf voll Gold gesprochen.

topfvollgold1_Mats-Schönauer-links_Moritz-Tschermak-rechts-200x149Nein. Magersüchtig sieht sie nicht aus. Das ist zumindest meine Meinung. Und das sieht sie, glaube ich, auch selber nicht so. Mats Schönauer und Moritz Tschermakkämpfen sich jede Woche durch die Gerüchte der Regenbogenpresse.  

Redaktion: Theresa Strohbach


Die Regenbogenpresse in Deutschland ist heiß, aber nur heimlich begehrt. Alltagssituationen, aufgeblasen zu dramatischen Seifenopern der Regenbogen-Realität. Für ihren Blog Topf voll Gold wühlen sich Mats und Moritz Woche für Woche durch die deutsche Regenbogenpresse. Zwei Journalisten auf der vergeblichen Suche nach Seriosität.

Topf voll Gold zum Hören: Jeden Freitag bei detektor.fm und hier als Podcast.