Topf voll Gold | Die letzte Folge

„Günther Jauch lässt sich das alles nicht bieten“

Fünf Jahre lang hat Moritz Tschermak sich für uns durch die Regenbogenpresse gegraben. Zur letzten Folge Ein Topf voll Gold gibt es ein kleines Best Of und er kührt Günther Jauch zu seinem Lieblingspromi.

Das Gold ist versiegt

Nach fünf gemeinsamen Jahren Zusammenarbeit geht Topf voll Gold bei detektor.fm in die letzte Folge. Moritz Tschermak und Mats Schönauer gründeten den Blog während ihres Journalismus-Studiums. Topf voll Gold hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Mechanismen der Regenbogenpresse zu beleuchten.

Wo kommen die Geschichten her? Wie entstehen Gerüchte? Und warum lesen das so viele? Bei uns hat Moritz Tschermak wöchentlich besonders skurrile Geschichten beleuchtet. Immer gut gingen Neuigkeiten rund um Helene Fischers und Florian Silbereisens schwieriges Liebesleben und alles Royale. Den Blog selbst gibt es mittlerweile auf uebermedien.de.

Ich kann inzwischen ohne Probleme Querverbindungen in den europäischen Königshäusern aufsagen. – Moritz Tschermak

Die Liebe zur Lüge

Obwohl die Boulevardpresse es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nimmt, sind die Verkaufszahlen unschlagbar hoch. Vielleicht, weil die stets dramatischen Nachrichten vom eigenen langweiligen Alltag ablenken. Um diesen Bedarf zu decken, dichten diese Medien gern ein bisschen was dazu. Manchmal ist das witzig, manchmal jedoch auch skrupellos und grausam. So ist plötzlich Camilla Schuld an Lady Dianas Autounfall, Andrea Berg krebskrank und Königin Letizia Mutter eines toten Kindes.

Ein Heft wie die Freizeit-Revue hat ungefähr so eine Auflage wie der Spiegel. – Moritz Tschermak, Journalist

Wie die Boulevardmedien ihre Geschichten schreiben und was das über die Gesellschaft aussagt, beleuchtet die letzte Folge von Ein Topf voll Gold. detektor.fm-Moderatorin Bernadette Huber hat mit Moritz Tschermak auf die gemeinsame Zeit zurückgeblickt und sich an besondere Momente erinnert.

Moritz Tschermak von Topf voll GoldDas Wunderwerk Regenbogenpresse fasziniert mich so als Ganzes.Moritz Tschermakfasst fünf Jahre Topf voll Gold zusammen. 

Topf voll Gold: Alle Folgen nachhören als Podcast (u. a. Apple PodcastsGoogle Podcasts und Spotify)