Topf voll Gold | Pippa und Prinz Harry in Love?

Tête-à-Tête per Photoshop

02.03.2018

Sie sind Teil der Royal Family und treiben manchmal Sport. Für die "Prima Woche" ist klar: Prinz Harry und Pippa Middleton treffen sich heimlich zum Schäferstündchen. Angebliches Bildmaterial dürfen die Macher des Klatschblatts nicht drucken. Dafür basteln sie eine Bildkomposition zusammen.

(Traum-)Prinz Harry und Pippa Middleton

Es muss ein harter Schlag für die Regenbogenpresse gewesen sein, als Prinz Harry seine eigenen Hochzeitspläne verkündet hat. Schließlich gelten er und Pippa Middleton, die jüngere Schwester von Herzogin Catherine, seit der Hochzeit ihrer Geschwister in der Regenbogenpresse als das heimliche Traumpaar. Als Prinz William „seine“ Kate Middleton heiratete, stürzte sich die Presse förmlich auf die anderen Geschwister.

Sich auszumalen, dass nicht nur William und Kate heiraten, sondern auch noch die jeweiligen kleinen Geschwister, das war natürlich eine tolle Vorlage für jede Klatschredaktion. – Moritz Tschermak, Topf voll Gold

Photoshop macht Träume wahr

Obwohl Pippa schon im vergangenen Jahr geheiratet hat, hält die Regenbogenpresse an ihrem Traum vom Liebesglück fest. Die Prima Woche ist sich sicher: Harry und Pippa sind heimlich ein Paar. Für das Klatschheft ist die Faktenlage eindeutig: Schließlich scheinen Pippa und Harry das gleiche Fitnessstudio zu besuchen. Die angeblichen Bilder dürfen sie aber leider nicht veröffentlichen.

Glücklicherweise gibt es Bildbearbeitungsprogramme. So werden schnell mal Pippa und Prinz Harry in Sportkleidung zusammengeshopt. Nur eine kleine Bildunterschrift macht deutlich: Das hier ist eine Bildkomposition.

Von Weitem kann es schon so aussehen, als wäre es ein echtes Foto. Das finde ich schon ganz schön frech. – Moritz Tschermak

Über die angebliche Liebesbeziehung zwischen Pippa Middleton und Prinz Harry hat Moritz Tschermak vom Blog Topf voll Gold mit dem detektor.fm-Moderator Christian Eichler gesprochen.

Das Bild zeigt den Journalisten Moritz Tschermak.Wahrscheinlich ist die mögliche Affaire zwischen Pippa Middleton und Prinz Harry eine never ending story in der Klatschpresse.Moritz Tschermaksucht für detektor.fm jede Woche nach neuen Kuriositäten aus der Klatschpresse. 

Redaktion: Marie Flohr


Die Regenbogenpresse ist heiß, aber nur heimlich begehrt. Alltagssituationen, aufgeblasen zu dramatischen Seifenopern der Regenbogen-Realität. Für den Blog Topf voll Gold wühlt sich Moritz Tschermak Woche für Woche durch die deutsche Regenbogenpresse. Ein Journalist auf der vergeblichen Suche nach Seriosität. Den Topf voll Gold kann man auch bei Übermedien finden.

Topf voll Gold: Jede Woche bei detektor.fm und hier als Podcast (u.a. Apple Podcasts, Spotify)