Topf voll Gold | Schon wieder Helene Fischer

Das setzt der Helene doch das Kopftuch auf!

09.01.2015

Helene Fischer mit Kopftuch? Ein "einflussreicher Herr" fordert ein Kopftuch für die freizügige Sängerin. Was das mit dem Kampf gegen Pegida zu tun hat, klären wir im Topf voll Gold.

Die Schlagzeile der Woche

Man muss nicht lange stöbern, schon findet man ein Thema, welches die deutsche Regenbogenpresse in Atem hält. Der heutige Aufreger kommt vom Magazin „Die neue Frau„. Sie berichten investigativ über eine heikle Forderung eines „einflussreichen, älteren Herren“ gegenüber Helene Fischer.

Was er will? Er will, dass unsere Helene als symbolisches Zeichen für eine „Demokratie mit Herz“ ein Kopftuch trägt. Skandal im Schlagermillieu!

Kopftuch-Helene?

Da kann man sich nur fragen, wie dieser Herr darauf kommt. Und wer es ist. Ilja Richter wagt es, den Heiligenschein von Helene Fischer mit einem Kopftuch schmücken zu wollen. In der Zeitung „die Welt“ erklärt Ilja Richter, wie er das meint.

Eine erschreckend hohe Prozentzahl von Deutschen denken, dass Frauen mit Kopftuch keine Deutschen sein können. Ah, jetzt ist alles klar. Und ein Kopftuch bei deutschen Frauen wäre ja auch ein Zeichen im Kampf gegen die Anhänger der Pegida. Klar. Auf jeden Fall ein gefundenes Fressen für die Klatschpresse. Denn Helene Fischer wäre ja nicht die erste Frau, die ihr Leben für einen Mann ändert.

Bestimmt machen sich die Schöpfer des Blattes „Die neue Frau“ nur Sorgen um die deutsche Sängerin. Sie scheint in letzter Zeit wohl öfter wegen Negativmeldungen in der Presse gelandet sein.

Da kann man schon mal an sich zweifeln und unüberlegt auf den Rat eines älteren Herren hören.

Möglicherweise kann ihr Freund Florian Silbereisen diese unüberlegte Entscheidung noch in letzter Sekunde verhindern. Das erfahren wir dann vielleicht im nächsten Heft. Helene Fischer und der Kopftuch-Skandal – die Fortsetzung. Für 90 Cent.

Details über die Gerüchteküche um Helene Fischer und den Kopftuch-Skandal gibts im Interview mit Mats Schönauer und Moritz Tschermak. Das Interview führt Gast-Moderator Holger Klein bei detektor.fm – und wagt selbst eine skandalöse Äußerung über Helene Fischer…

topfvollgold1_Mats-Schönauer-links_Moritz-Tschermak-rechts-200x149"Helene Fischer ist die Königin der Regenbogenpresse."Mats Schönauer (links) und Moritz Tschermak sind die Köpfe hinter TopfvollGold 

Redaktion: Ronja Hoffmann


Die Regenbogenpresse in Deutschland ist heiß, aber nur heimlich begehrt. Alltagssituationen, aufgeblasen zu dramatischen Seifenopern der Regenbogen-Realität. Für ihren Blog Topf voll Gold wühlen sich Mats und Moritz Woche für Woche durch die deutsche Regenbogenpresse. Zwei Journalisten auf der vergeblichen Suche nach Seriosität.

Topf voll Gold zum Hören: Jeden Freitag bei detektor.fm und hier als Podcast.