Topf voll Gold | Sorge um die Königskinder in Norwegen

Rabenmutter im Norwegischen Königshaus

27.03.2015

Die "Neue Frau" schlägt Alarm. Im Königshaus von Norwegen droht ein Fall von Kindsvernachlässigung. Der Prinz, Sohn von Mette-Marit und Haakon, popelt ungeniert in der Nase - und die überforderte Mutter reagiert nicht! Ein Grund für die "Neue Frau", die Kronprinzessin Mette-Marit stark in die Kritik zu nehmen. Und ein Grund zur Freude für die Leser. Schließlich ist nicht alles Gold, was glänzt.

Kinder außer Rand und Band

Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit hat ihre Kinder nicht im Griff. Das analysiert zumindest die „Neue Frau“ und nutzt zahlreiche Fotos der Familie der Kronprinzessin, um ihre These zu stützen. Auf den Fotos sieht man die Kinder Sverre und Ingrid ungestört gähnen und popeln. Mette-Marit genießt derweil lieber die Aufmerksamkeit ihres Mannes, als die Kinder zur Ordnung zu rufen.

Die „Neue Frau“ hat dafür eine ganze Reihe an möglichen Erklärungen parat. Von Faulheit bis Egoismus ist bei Mette-Marit alles möglich. Sicher ist nur, dass ihr Verhalten derzeit den Kindern schadet. Die „Neue Frau“ befrüchtet sogar, Prinz Sverre könnte eines Tages in königlichen Kreisen ausgelacht werden, wenn er keine Manieren beigebracht bekommt.

Prominente Rabenmütter

Mette-Marit ist allerdings in guter Gesellschaft. Regelmäßig wird den Frauen der Königshäuser vorgeworfen, ihre Kinder zu vernachlässigen. Vor einem Jahr ging ein Aufschrei durch die Regenbogenpresse, als die englische Prinzessin Kate Middleton eine Kurzreise nur zu zweit mit William unternehmen wollte. Auch „myheimat“ wunderte sich damals sehr, wie Kate ihren kleinen Sohn alleine lassen könne.

detektor.fm Moderatorin Marie Kaiser spricht in unserer Serie Topf voll Gold mit Blog-Betreiber Moritz Tschermak vom „Topf voll Gold“ über den Fauxpas der Kronprinzessin und erfährt, wieso sich Leser an dieser Geschichte erfreuen.

moritz tschermak vom topf voll goldMan freut sich dann doch, wenn diese Welt die ein oder anderen Risse hat. Und wenn bei Mette-Marit eben nicht alles glatt läuft, obwohl sie so toll aussieht. Und da freut sich die Leserschaft glaube ich schon auch, die Risse in dieser eigentlich heilen Welt entdecken zu können. Moritz Tschermakist einer der beiden Betreiber des Blogs "Topf voll Gold" 
Topf voll Gold: Mette-Marit bei Kindererziehung überfordert

Redaktion: Lisa Hänel