Play
Verfällt Uli Hoeneß in seinem alten Millieu auch in alte Muster? Foto: Christof Stache | AFP

Topf voll Gold | Uli Hoeneß auf freiem Fuß

Uli Hoeneß hatte einen Pager!

Ehemalige Gefängnis-Insassen haben es oft schwer, sich wieder ins normale Leben einzugliedern. Gerade, wenn sie in ihr altes Umfeld zurückkehren, das sie überhaupt erst in die Kriminalität getrieben hat. Das Klatschmagazin „Woche Heute“ vermutet, dass auch die Rückkehr von Uli Hoeneß zum FC Bayern München ein Grund zur Sorge ist.

Uli Hoeneß – Einmal Spieler, immer Spieler?

Der Gefängnisaufenthalt von Uli Hoeneß hat für sichere Arbeitsplätze in fast allen Magazinen der Regenbogenpresse gesorgt. Auch über seine vorzeitige Entlassung ist fast stündlich berichtet worden.

Jetzt ist der Ex-Präsident des FC Bayern München wieder auf freiem Fuß. Damit müssen die Klatschjournalisten natürlich ein wenig kreativer bei ihrer Berichterstattung werden. Die Woche Heute hat sich aus diesem Grund auf den Kern der ganzen Hoeneß-Geschichte gestürzt: das Geld.

Es ist noch nichts passiert. Das kann ich jetzt schon mal sagen. – Moritz Tschermak, Topf voll Gold

Uli Hoeneß hatte ja nicht nur Steuern hinterzogen, sondern sich auch an der Börse verzockt. Beides hing auch irgendwie zusammen. Er habe sogar einen Pager für aktuelle Aktienkurse gehabt und täglich mit seinem Banker telefoniert, wie die Woche Heute empört schreibt. Was für ein Börsen-Junkie! Für viele Leute wäre es ja undenkbar, ein Gerät mit sich zu führen, das einen überall und ständig auf den neuesten Stand hält…

Böse Miene zum guten Spiel

Zugegeben, das mit der möglichen Spielsucht von Uli Hoeneß ist gar nicht so unvorstellbar. Doch die Woche Heute hat natürlich wieder die heißesten Gerüchte. Oder auch nicht. Auf jeden Fall bringt sie jetzt seine Frau Susanne ins Spiel, die mit einem unglücklichen Gesichtsausdruck fotografiert wurde.

Heißt das etwa, dass Uli Hoeneß wieder mit dem Zocken angefangen hat? Oder einfach nur, dass die Woche Heute ein schlechtes Foto von Susanne Hoeneß eingekauft hat und das jetzt auf Biegen und Brechen verwenden wollte? Es bleibt spannend.

Wie sich die Woche Heute eine neuerliche Spielsucht von Uli Hoeneß herbeifantasiert, darüber hat detektor.fm-Moderatorin Jennifer Stange mit Moritz Tschermak vom Topf voll Gold gesprochen.

Das zeigt das merkwürdige Verständnis von Rechtsstaatlichkeit, das die Regenbogenpresse hat. Klar, Uli Hoeneß hat einen Fehler gemacht, dann eine Strafe bekommen und diese abgesessen. Und da karrt die Woche Heute ganz schön nach.Mats Schönauer und Moritz Tschermak
Topf voll Gold – Uli Hoeness wieder frei 04:54

Redaktion: Christopher van der Meyden


Die Regenbogenpresse in Deutschland ist heiß, aber nur heimlich begehrt. Alltagssituationen, aufgeblasen zu dramatischen Seifenopern der Regenbogen-Realität. Für ihren Blog Topf voll Gold wühlen sich Mats und Moritz Woche für Woche durch die deutsche Regenbogenpresse. Zwei Journalisten auf der vergeblichen Suche nach Seriosität.

Topf voll Gold zum Hören: Jeden Freitag bei detektor.fm und hier als Podcast.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen