Topf voll Gold | Regenbogen-Geschichten über Joachim Sauer

Was ist wahr? Was nicht?

09.03.2018

Muss Angela Merkel sich um ihren Mann sorgen? Joachim Sauer soll während seines Besuchs in seinem alten Gymnasium von seinem Kindheitstrauma erzählt haben. Zumindest nach Aussage der "Neue Post".

Joachim Sauer zu Besuch

Joachim Sauer hat seine alte Schule in Senftenberg in Brandenburg besucht, denn: Von 1963–1967 war er Schüler an diesem Gymnasium. Vor Ort hat der Gatte von Angela Merkel über seine Erfahrungen von damals berichtet. Dabei offenbarte Joachim Sauer nach Angaben der Neuen Post ein Trauma aus seiner Jugend.

Es wirkt so, so stellt es zumindest die ‚Neue Post‘ dar, als ob Joachim Sauer pflegebedürftig und aufmerksamkeitsbedürftig ist. – Moritz Tschermak, Topf voll Gold

Muss Angela Merkel sich um sein Trauma kümmern ?

Die Neue Post präsentiert die Erzählungen von Joachim Sauer als tragische Erlebnisse und behauptet, dass Angela Merkel nichts davon gewusst hätte. Angesichts der politischen Aufgaben der Kanzlerin stellt sich somit die Frage, ob Angela Merkel überhaupt die Zeit hat, sich um ihren Mann zu kümmern.

Es wirkte nicht so, als hätte er sich da zum ersten Mal offenbart oder tiefste Geheimnisse ausgeplaudert. – Moritz Tschermak

In der Lausitzer Rundschau steht allerdings geschrieben, dass Joachim Sauer seine Kindheit als ganz normal betrachtet.

Wie die Regenbogenpresse aus dem Besuch von Joachim Sauer an seiner alten Schule ein nicht verarbeites Kindheitstrauma dreht, darüber hat detektor.fm-Moderator Christian Bollert mit Moritz Tschermak vom Topf voll Gold gesprochen.

Sandra BullockNun ist ja diese Beziehung von Angela Merkel und Joachim Sauer irgendwie auch eine ganz gute Vorlage für diese Redaktion. Sie ist wahnsinnig beschäftigt und er ein vielreisender und erfolgreicher Mann, da kann man natürlich viel reininterpretieren.Moritz Tschermakvon "Topf voll Gold" liest sich für uns durch die Regenbogenpresse. 

Redaktion: Moritz Steinacker


Die Regenbogenpresse ist heiß, aber nur heimlich begehrt. Alltagssituationen, aufgeblasen zu dramatischen Seifenopern der Regenbogen-Realität. Für den Blog Topf voll Gold wühlt sich Moritz Tschermak Woche für Woche durch die deutsche Regenbogenpresse. Ein Journalist auf der vergeblichen Suche nach Seriosität. Den Topf voll Gold kann man auch bei Übermedien finden.

Topf voll Gold: Jede Woche bei detektor.fm und hier als Podcast (u.a. Apple Podcasts, Spotify)