Schreibcoach berät zur eigenen Unterschrift

Was sagt meine Unterschrift aus?

27.08.2014

Image pur: Statussymbole sind nicht nur ein dickes Auto, eine teure Perlenkette, sondern es kann auch eine aufgemotzte Unterschrift sein. Wie man mit seinem Namenszug Dynamik versprühen kann, verrät uns Schreibtrainerin Susanne Dorendorff.

Wir setzen sie unter den Kauf der neuen Waschmaschine ebenso wie unter den lukrativen Arbeitsvertrag: unsere Unterschrift. Bei den einen erinnert das kleine Krickel-Krakel an erste Malversuche eines Dreijährigen. Bei anderen reicht die vorgezeichnete Linie bei den ganzen Bögen und Kreisen nicht aus.

Was sagt meine Unterschrift aus?

Sagt die eigene Unterschrift wirklich etwas über einen Menschen aus? Totaler Unfug, sagen Kritiker – natürlich, sagen Graphologen. Deswegen geben sie Workshops, in denen Teilnehmer ihre Unterschriften trainieren können. Darüber haben wir mit Susanne Dorendorff gesprochen, die als Schreibcoach in Hamburg arbeitet.

Susanne Dorendorff. Foto: privatIch schreibe keine kalligraphischen Schnörkel vor.Susanne Dorendorffist Schreibcoach aus Hamburg. Foto: privat